Umfrage: Wer hat Ihre Ausbildung finanziert?
Aktualisiert

UmfrageWer hat Ihre Ausbildung finanziert?

Sollen Studenten arbeiten gehen? Und wie grosszügig sollen Kantone Stipendien verteilen? Diese Fragen werden derzeit hitzig diskutiert. Sagen Sie uns, wer Ihre Ausbildung bezahlt hat.

von
jbu

Der Vorschlag des ehemaligen Zürcher Bildungsdirektors Ernst Buschor, jedes Studium müsse auch Arbeit in einem Unternehmen beinhalten, sorgt für Gesprächsstoff. In unserer Kommentarspalte liefern sich Gegner und Befürworter des Vorschlags erbitterte Diskussionen - wobei Letztere in der Überzahl sind. «Endlich!», schreibt etwa Leserin Sandi. Es sei an der Zeit, dass den Studierenden das Arbeiten beigebracht werde. Mirjam fordert gar, eine Berufslehre müsse zur Bedingung werden - ohne diese Erfahrung solle sich niemand an der Uni einschreiben dürfen.

Während manche Studenten berichten, mit der richtigen Zeiteinteilung sei es gut möglich, neben dem Studium zu arbeiten, beklagen andere die schlechte Vereinbarkeit von Stundenplan und Beruf oder fehlenden Teilzeitstellen. Und dann gibt es noch das Lager jener, die sich ganz entschieden gegen ein Arbeitsobligatorium aussprechen. Wer die Studenten zum Arbeiten zwingen wolle, sei bloss neidisch, lautet der Tenor. «In dem Lande gönnt man niemandem was», ärgert sich Leser «Mensch».

Während der umstrittene Reformvorschlag bis auf Weiteres hypothetischen Charakter behalten dürfte, gibt ein anderer Aspekt der Ausbildungsfinanzierung in der Politik zu reden: Am kommenden Montag muss der Ständerat erneut darüber entscheiden, ob das Stipendienwesen harmonisiert werden soll. Vor allem ein Punkt dürfte für Zündstoff sorgen: Während der Nationalrat dafür ist, dass eine minimale Stipendienhöhe im Ausbildungsgesetz verankert wird, lehnte der Ständerat dies bislang ab.

Nun ist Ihre Erfahrung gefragt: Wie haben Sie sich Ihr Studium, Ihre Fachausbildung oder Ihre Lehre finanziert? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil.

Deine Meinung