20.06.2018 06:01

Gerüchte auf Social Media

Wer hat XXXTentacion erschossen?

Am Montag wurde Rapper XXXTentacion im Süden Floridas erschossen. Während die Polizei nach den Tätern sucht, glauben Fans, diese längst gefunden zu haben.

von
anh

Am Montagnachmittag Ortszeit wurde Rapper XXXTentacion im Süden des US-Bundesstaats Florida angegriffen und erschossen. Jahseh Onfroy, wie der erst 20-jährige Musiker mit bürgerlichem Namen hiess, wurde ins Spital gebracht, wo jedoch nur noch sein Tod festgestellt werden konnte.

Wie die Polizei des zuständigen Broward County auf Twitter mitteilt, handelt es sich bei den Tätern um «unidentifizierte Männer». Gemäss Augenzeugen, so schreibt TMZ.com, haben die Täter eine Tasche gestohlen, weshalb die Polizei von einem möglichen Raubüberfall ausgeht.

Während die Ermittlungen der Polizei andauern, häufen sich auf Social Media bereits Gerüchte darüber, wer XXXTentacion erschossen haben könnte.

«Wir wollen keine Probleme»

Wie TMZ.com berichtet, sind die Verdächtigen zwei dunkelhäutige Männer, wobei einer der beiden eine rote Maske getragen haben soll. Eine rote Maske – wie sie Rapper Soldier Kidd (18) am Montag auf Instagram postete.

Er und Rapper-Kollege Soldier Jojo posierten nicht nur mit einer roten Maske, sondern hielten sich am Montag auch in der Nähe des Tatorts auf: In seiner Insta-Story teilte Soldier Kidd ein Video von einer Schusswaffe, das gemäss Fans nur wenige Kilometer vom Tatort aufgenommen wurde.

Weder Kidd noch Jojo wollen jedoch etwas mit dem Tod von XXXTentacion zu tun haben. «Ich kannte den Typen gar nicht. Ich habe nichts damit zu tun», so Soldier Kidd in einem Video, das er auf Instagram teilte. Auch Soldier Jojo beteuert: «Wir wollen keine Probleme.»

Er will bereits geflohen sein

Während die beiden Rapper ihre Unschuld beweisen wollen, bekennt sich auf Twitter jemand dazu, XXXTentacion erschossen zu haben. Der User mit dem Handle SniperGangRed hat sein Profil mittlerweile zwar deaktiviert, am Montag jedoch gepostet: «Ich habe gerade XXXTentacion erschossen. Dafür gehe ich viral!»

«Ich bin gar nicht mehr in Florida. Ich gehe nicht lebenslang ins Gefängnis dafür», fügte er später noch hinzu. SniperGangRed, der seinen richtigen Namen nicht nennt, postete auch ein Foto von sich mit einer Schusswaffe.

Hat XXXTentacion seinen Tod vorausgesehen?

Doch bei den Gerüchten um die Täterschaft enden die Spekulationen der Fans nicht. Auf Instagram tauchte ein Mitschnitt eines Insta-Live-Videos auf, das XXXTentacion vor seinem Tod mit seinen Fans geteilt hatte. Über 220'000 Benutzer haben sich das Video bereits angesehen.

«Wenn ich einen tragischen Tod sterbe, will ich zumindest wissen, dass ich auf die Kinder da draussen einen positiven Einfluss hatte», sinniert der Rapper im Clip. Es mache ihm nichts aus zu sterben, wenn er wisse, dass er Gutes hinterlasse, sagt er weiter.

«Er wusste, dass ihm etwas passieren wird», kommentiert jemand das Video. Die nachdenklichen Worte von XXXTentacion lassen seine Fans glauben, dass der Rapper seinen Tod vorausgesehen hat.

Die bisher bekannten Umstände zum Tod von XXXTentacion erfährst du oben im Video.

Das Video entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro 7/Sat. 1.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.