Reisetipp Piemont - Wer in diesem Hotel übernachtet, macht Daheimgebliebene neidisch
Das Giarvino im Piemont.

Das Giarvino im Piemont.

Martin Hoch
Publiziert

Geheimtipp im PiemontWer hier übernachtet, macht Daheimgebliebene neidisch

Nur zwei Stunden von der Schweizer Grenze hat ein Schweizer Paar während der Coronakrise im Piemont ein kleines Paradies aufgebaut. Wir haben das Gästehaus besucht.

von
Martin Hoch

Im Herbst 2019 eröffneten Romy Dübener und Fredy Wiederkehr ihre Unterkunft im Herzen des südöstlichen Piemonts, das Giarvino. Kaum hiess man die ersten Gäste willkommen, befand sich die Welt in einer Pandemie. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, packten die beiden nun erst richtig an. Fredy Wiederkehr sagt: «Wir nutzten die Krise als Chance und haben unser Augenmerk auf die Optimierung der Anlage gelegt.» So entstand in dieser Zeit mitunter ein Pool mit herrlicher Sicht über die Hügellandschaft des Piemonts.

Den Pool bauten die beiden während der Coronakrise. 

Den Pool bauten die beiden während der Coronakrise.

Martin Hoch

Abseits der touristischen Zentren

Dübener und Wiederkehr haben für die Verwirklichung ihres Traums ein idyllisches Plätzchen gefunden. Das Giarvino befindet sich im touristisch wenig erschlossenen Teil des Piemonts, nahe dem Städtchen Acqui Therme. Die beiden möchten ihren Gäste einen Ort der Ruhe und Erholung bieten. Dazu serviert Koch Francesco raffinierte, hübsch angerichtete Mehrgänger aus lokalen Zutaten. Und findet jeweils einen passenden Wein aus der Umgebung.

Romy Dübener und Fredy Wiederkehr führen das Giarvino gemeinsam.

Romy Dübener und Fredy Wiederkehr führen das Giarvino gemeinsam.

Martin Hoch

Der Liegestuhl ist für die Gäste reserviert

Romy Dübener ist erfolgreiche Musikerin. Sie leitet Chöre, gibt Konzerte als Sopranistin und arbeitet als Gesangslehrerin. So lernte sie auch ihren neuen Wirkungsort kennen. Seit über zehn Jahren organisiert und leitet sie Singwochen im Piemont. Fredy Wiederkehr ist der Erfinder und Gründer des Schnitzeljagd-Anbieters Foxtrail. Während 17 Jahren baute er seine Firma mit 50 Mitarbeitenden auf. 2018 verkaufte er sie und hätte es sich verdientermassen auch auf einem Liegestuhl gemütlich machen können.

Mit dem Giarvino setzen die beiden ein gemeinsames Projekt mit viel Engagement um. 

Mit dem Giarvino setzen die beiden ein gemeinsames Projekt mit viel Engagement um.

Martin Hoch

Wieso aber nahmen die beiden nochmals ein derartiges Projekt in Angriff? Die Antwort scheint einfach. Romy Dübener sagt: «Das Giarvino war Liebe auf den ersten Blick.» Sie waren hin und weg von den Möglichkeiten, die ihnen das Haus mit den vier Hektaren Umschwung bot. Wiederkehr sagt: «Wir wussten gleich, das ist es: Gastgeber an einem solch schönen Ort zu sein.»

Der Garten mit Pizzaofen und einer Skulptur – Kunst hat im Giarvino einen hohen Stellenwert.

Der Garten mit Pizzaofen und einer Skulptur – Kunst hat im Giarvino einen hohen Stellenwert.

Martin Hoch

Darum ist die Unterkunft ein Geheimtipp im Piemont

Das Giarvino ist nicht irgend ein Hotel, das spürt man in kürzester Zeit. Hier handelt es sich um eine Herzensangelegenheit. Die neun Zimmer wurden liebevoll und mit teils antiken Möbeln eingerichtet.

Geräumige Zimmer mit Charme.

Geräumige Zimmer mit Charme.

Giarvino
Antike Möbel zieren das Gutshaus.

Antike Möbel zieren das Gutshaus.

Giarvino
Die Zimmer kommen frisch und hell daher.

Die Zimmer kommen frisch und hell daher.

Giarvino

Die italienischen Mitarbeiterinnen zaubern am Morgen jeweils ein Frühstück aus qualitativ hochwertigen regionalen Produkten. Auch wenn das Gastgeberpaar nicht aus der Hotellerie kommt, mangelt es nicht an Professionalität. Wiederkehr sagt: «Bei Foxtrail studierte ich Bedürfnisse und setzte mich konstant damit auseinander, was man anbieten muss, um Menschen positiv zu überraschen. Hier ist es ähnlich.» Positiv überrascht hat uns auch der Aussenbereich.

Unter dem Nussbaum können Gäste eine Partie Boule spielen oder einen Apéro geniessen.

Unter dem Nussbaum können Gäste eine Partie Boule spielen oder einen Apéro geniessen.

Giarvino
Ein lauschiger und geselliger Ort: der Druidenwald oberhalb des Anwesens.

Ein lauschiger und geselliger Ort: der Druidenwald oberhalb des Anwesens.

Giarvino
Das Essen im Giarvino ist göttlich.

Das Essen im Giarvino ist göttlich.

Zum Giarvino gehören ein kleiner Wald, ein Rebberg und oberhalb des Hauses ein bewaldeter Hügel, der Druidenwald. In Letzterem steht, wie an so vielen Orten auf dem Anwesen, eine Sitzbank. Es ist der Lieblingsplatz von Romy Dübener: «Ich verbinde den Ort mit Emotionen und geniesse den Weitblick über die Rebberge.» Wiederkehr begibt sich gerne an den Waldrand unterhalb des Anwesens. Hier hat er eine Wildkamera installiert. Denn man erhalte regelmässig Besuch von Rehen, Wildschweinen oder Hasen. Das neuste Projekt ist deshalb ein Baumhaus zur Beobachtung der Natur.

Das erlebst du in der Umgebung – 6 Ideen

1. Das Piemont ist für seinen Wein bekannt. Das Weingut Marenco bietet Führungen, Wein Tastings und Picknicks in den Rebbergen an.

2. Einen Wein einpacken und sich bei Sonnenaufgang auf eine der Riesenbänke des Designers Chris Bangle setzen.

Auf den Riesenbänken kommt man sich wieder wie ein Kind vor – die Füsse baumeln in der Luft.

Auf den Riesenbänken kommt man sich wieder wie ein Kind vor – die Füsse baumeln in der Luft.

Martin Hoch

3. Im Piemont stellt man nicht nur hervorragenden Wein her, sondern auch weltbekannten Grappa. Führungen bietet die Distillerie Berta an.

4. Vom Giarvino aus kann man eine Stunde durch die Rebberge spazieren und in Alice Bel Colle in der Bottega del Vino hervorragend essen und mit einem lokalen Wein anstossen.

Alice Bel Colle liegt hoch erhaben auf einem Hügel über den Rebbergen.

Alice Bel Colle liegt hoch erhaben auf einem Hügel über den Rebbergen.

Martin Hoch

5. Feine Restaurants und einen lokalen Markt (Dienstags und Freitags) gibts im nahegelegenen Acqui Therme.

Frisches auf dem Markt von Acqui Therme.

Frisches auf dem Markt von Acqui Therme.

Martin Hoch

6. Lust auf einen Tag am Strand? Dann besuche das Städtchen Noli an der ligurischen Küste. Mit dem Auto erreicht man es in rund einer Stunde und 40 Minuten.

Das Städtchen Noli liegt direkt am Strand.

Das Städtchen Noli liegt direkt am Strand.

Martin Hoch

Was sind deine Tipps für die Sommerferien? Oder kennst du auch eine solche Hotelperle, die du uns nicht vorenthalten möchtest? Dann ab damit in die Kommentare!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

14 Kommentare