Fifa-Werte sind bekannt - Wer ist der Star, wer die Schnecke und welcher Schweizer schiesst am besten?
Publiziert

Fifa-Werte sind bekanntWer ist der Star, wer die Schnecke und welcher Schweizer schiesst am besten?

Fifa 22 steht kurz vor dem Verkaufsstart. Wir zeigen, welche Schweizer brillieren und welche eher nicht zu den besten Akteuren des Kult-Spiels gehören.

von
Sven Forster

Starkes Gameplay! Fifa 22 wird wohl erneut ein Kassenschlager.

EA-Sports

Darum gehts

  • Am 1. Oktober erscheint das neue Fifa 22.

  • Welche virtuellen Schweizer Kicker brillieren in den verschiedenen Kategorien?

  • Hier gibt es die wichtigsten Infos zu den Werten.

Alle Jahre wieder – am 1. Oktober kommt das neue Fifa auf den Markt, Vorbesteller dürfen sogar schon vier Tage zuvor zum Controller greifen . Mittlerweile sind auch die Werte aller Spieler in der diesjährigen Ausgabe des Computerspiels bekannt. Wir zeigen euch die besten oder auch schlechtesten Schweizer Spieler im Game. Ein Wermutstropfen für alle Schweizer Fans in diesem Jahr: Die Nati wird nicht spielbar sein.

Der Star

Seit Fifa 14 ist Yann Sommer immer der beste Schweizer im Spiel. Im Vergleich zum Vorjahr (86) wurde seine Gesamtbewertung zwar um einen Punkt abgewertet, er führt mit 85 Punkten aber die Liste weiter mit deutlichem Abstand an. Die nächsten Schweizer folgen erst mit einer Gesamtwertung von 80.

Seit Jahren der beste Fifa-Spieler – Yann Sommer. 

Seit Jahren der beste Fifa-Spieler – Yann Sommer.

freshfocus

Der «Usain Bolt»

Tempo, der wohl wichtigste Wert in Fifa. Der schnellste Schweizer spielt in der zweiten spanischen Liga – es ist Saidy Janko. Er hat einen Wert von 91 und läuft so vielen Superstars den Rang ab. Übrigens: Der schnellste Spieler im Spiel heisst Kylian Mbappé und hat ein Tempo-Rating von 97.

Was für ein Tempo: Mit 91 Speed ist Janko der schnellste aller Schweizer. 

Was für ein Tempo: Mit 91 Speed ist Janko der schnellste aller Schweizer.

freshfocus

Die Schnecke

Der langsamste Schweizer Kicker in «Fifa 22» heisst Mijat Maric. Der mittlerweile 37-jährige Innenverteidiger hat einen Wert von 30 – wie ein Duell mit Janko in Fifa wohl aussehen würde? Übrigens: Maric führt die Liste nicht nur in einer Kategorie an, aber dazu später mehr.

Bei uns kriegst du «Fifa 22» günstiger! Schau auf my.20min.ch vorbei und hol es dir. Das Angebot gilt nur heute!
My 20 Minuten

Bei uns kriegst du «Fifa 22» günstiger! Schau auf my.20min.ch vorbei und hol es dir. Das Angebot gilt nur heute!

Die Pferdelunge

Die Aufgabe von Kevin Mbabu in der Nati und bei Wolfsburg ist klar – den Flügel rauf und runter rennen. Dazu braucht es sehr viel Ausdauer. Fifa belohnt den 26-Jährigen mit einem Ausdauerwert von 91. Nur einen Punkt dahinter liegen mit Silvan Hefti und Numa Lavanchy zwei weitere Aussenverteidiger – kein Zufall.

Der Muskelprotz

Michael Frey trifft in Belgien für Royal Antwerpen wie er will. Neben seiner Kaltblütigkeit vor dem Tor macht den Stürmer noch etwas aus – die Physis. Mit einer Stärkebewertung von 91 bewegt er sich dort auf einem Top-Level.

Michael Frey brilliert mit seiner Physik. 

Michael Frey brilliert mit seiner Physik.

freshfocus

Die Mauer

Manuel Akanji, der beste Schweizer Verteidiger im Spiel hat einen Wert von 81 in der Defensive. Er verfügt in allen defensiven Unterkategorien über gute Werten.

Der Grätschenkönig

Fifa sieht Kevin Mbabu nicht nur als Pferdelunge, sondern auch als Grätschengott. Mit 80 hat er den besten Wert aller Schweizer Fifa-Akteure.

Der Penaltystar

Die Schweizer Nati und Penaltys – wahrlich keine Liebesbeziehung. Ricardo Rodriguez, der zuletzt dreimal in Serie als Schütze versagte, hat trotzdem noch den mit Abstand besten Wert aller Nati-Spieler. Gavranovic kommt mit einem Wert von 76 als nächster Spieler. Vielleicht muss sich Murat Yakin überlegen, den langsamsten Schweizer Profi der Schweiz aufzubieten. Mijat Maric hat wie Rodriguez einen Wert von 80 vom Elfmeterpunkt. In seiner Karriere hat Maric bereits 38 Penaltys verwandelt und nur sechs verschossen. Das entspricht einem Wert von 86 Prozent.

Das Kopfballmonster

Gleich zwei Nati-Stars stehen in dieser Kategorie an der Spitze. Einer als vorderster Mann, der andere als Innenverteidiger. Haris Seferovic und Fabian Schär teilen sich den Posten mit einem Kopfball-Wert von 81.

Seferovic und Schär sind die besten Schweizer Kopfballspieler. 

Seferovic und Schär sind die besten Schweizer Kopfballspieler.

Claudio De Capitani/freshfocus

Der «Ibrahimovic»

Zlatan Ibrahimovic ist eine Volley-Maschine, doch welcher Schweizer ist in dieser Kategorie in Führung? Es ist Admir Mehmedi mit einem Wert von 80. Dem ehemalige Nati-Star reicht es dieses Jahr mit einer Gesamtbewertung von 74 nur zur Silberkarte im FUT-Spielmodus.

Der Abschlussgott

Alles andere als der erste Nati-Stürmer Haris Seferovic an der Spitze hätte überrascht. Er hat mit 79 den mit Abstand besten Wert. Klar ist auch: Sein Vertreter Mario Gavranovic kommt an zweiter Stelle mit 75.

Der Hammer

Thomas Hitzlsberger wurde in England aufgrund seines kräftigen Schusses als «The Hammer» bezeichnet. Nati-Captain Granit Xhaka steht hier auf einer Stufe mit dem ehemaligen Profi. Er hat einen Wert von 90 im Spiel.

Der Scharfschütze

Mit Lyon wirbelt Shaqiri in der Ligue 1. Seine Distanzschüsse sind gefürchtet. Kein Wunder wird er mit einem Wert von 81 eingestuft.

Ein Duell mit Messi und Neymar? Kein Problem für Shaqiri. 

Ein Duell mit Messi und Neymar? Kein Problem für Shaqiri.

freshfocus

Die Zukunft

Keine faire Einschätzung, doch der derzeit am schlechtesten bewertete Spieler in Fifa 22 ist Armin Abaz – der dritte Goalie vom FC St. Gallen. Der 19-Jährige rückte erst im Sommer von der U21 in den Profi-Kader hoch. Er stand bislang fünf Mal im Profikader der Espen. Dies aber schon im Dezember 2019 und Januar 2020.

Die Überraschung

Noch wartet Christopher Lungoyi auf seinen Durchbruch in der Super League. Der aktuelle U-21-Nati-Spieler könnte aber in diesem Fifa für Furore sorgen. Gamerinnen und Gamer, die auf der Suche nach schnellen Spielern sind, sollten Lungoyi auf der Liste haben. Nach Janko ist er der zweitschnellste Schweizer in diesem Spiel – ein wahnsinnswert für einen Spieler mit Bronze-Level und einer Gesamtbewertung von gerade einmal 60.

Christopher Lungoyi könnte mit seinem Tempo für Furore sorgen. 

Christopher Lungoyi könnte mit seinem Tempo für Furore sorgen.

Pascal Muller/freshfocus

Das besondere Trio

Drei der vier besten Schweizer Goalies spielen im gleichen Club. Roman Bürki (80), Gregor Kobel (79) und Marwin Hitz (78) stehen alle bei Borussia Dortmund unter Vertrag.

Gregor Kobel, Marwin Hitz und Roman Bürki gehören zu den besten Schweizer Fifa-Goalies. 

Gregor Kobel, Marwin Hitz und Roman Bürki gehören zu den besten Schweizer Fifa-Goalies.

imago images/Team 2

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar