24.08.2020 12:48

Neue BestimmungSwiss erlaubt Fliegen ohne Maske nur nach Coronatest

Mit einem Arztzeugnis war es bisher möglich, ohne Schutzmaske zu fliegen. Die Swiss ändert nun ihre Bestimmungen.

1 / 4
Wer ohne Maske fliege will, braucht bei der Swiss künftig einen negativen Coronatest.

Wer ohne Maske fliege will, braucht bei der Swiss künftig einen negativen Coronatest.

KEYSTONE
Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss bestimmte Kriterien erfüllen.

Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss bestimmte Kriterien erfüllen.

KEYSTONE
So müssen die Arztzeugnisse etwa in ein standardisiertes Formular eingetragen werden.

So müssen die Arztzeugnisse etwa in ein standardisiertes Formular eingetragen werden.

KEYSTONE

Die Swiss verschärft die Maskenpflicht an Bord ihrer Maschinen. Bislang genügte ein formloses ärztliches Attest, um an Bord keine Schutzmaske tragen zu müssen.

Vom 1. September an müssen Passagiere zusätzlich einen negativen Corona-Test vorlegen, der zum geplanten Abflug nicht älter als 48 Stunden sein darf, wie die Swiss-Mutter Lufthansa am Montag mitteilte. Ausserdem müssten Atteste auf einem Formblatt vorgelegt werden.

Mit den neuen Regeln werde ein besserer Schutz für alle Fluggäste sichergestellt. Sie gelten für alle Gesellschaften des Konzerns, also für auch für die Lufthansa, Austrian, Brussels und Eurowings.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
323 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Passagier

25.08.2020, 11:26

die zwei vorne im Foto tragen ja auch keine

Nic

25.08.2020, 10:20

Die Tests sind ja nicht mal zuverlässig:) Habe jetzt bei einer anderen Airline gebucht, schikanieren muss ich mich nicht.

Sim

25.08.2020, 07:01

Der negative Test muss aber nur vorliegen, wenn man ohne Maske fliegen will oder? Mit Maske kann man auch ohne Test noch mitfliegen?