Aktualisiert 04.02.2011 10:05

Berikon AGWer kennt diese Männer?

Bei einem brutalen Überfall auf ein Goldschmiedeatelier hatten zwei Männer den Inhaber verprügelt und Schmuck geklaut. Jetzt sucht die Polizei mit zwei Fahndungsbildern nach den Tätern.

von
ske
Die Phantombilder der Kapo Aargau

Die Phantombilder der Kapo Aargau

Am 26. Januar überfielen zwei Unbekannte über Mittag ein Goldschmiedatelier im aargauischen Berikon und traktierten den Inhaber mit Faustschlägen. Danach fesselten sie ihn mit Klebeband, raubten Schmuck und flohen aus dem Geschäft.

Nach dem Überfall hatte sich der Geschäftsinhaber selber befreien und die Polizei informieren können, schreibt die Kapo Aargau. Dem Opfer wurde beim Überfall ein Zahn ausgeschlagen und er musste sich aufgrund der Schmerzen ärztlich untersuchen lassen. Die Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

Die Kantonspolizei Aargau hat inzwischen zwei Fahndungsbilder veröffentlicht, mit denen sie die Bevölkerung um Mithilfe aufruft.

Täterbeschreibung

Einer der Räuber ist etwa 30 Jahre alt, 170 cm gross und von sportlicher Statur. Er hat blond-braunes, leicht gewelltes Haar. Er trug einen grauen, halblangen Mantel, blaue Jeans und ein kariertes Hemd.

Sein Komplize ist 25 bis 30 Jahre alt, 190 cm gross und hat eine athletische Statur. Er hat dunkle Haare mit Milimeterschnitt und über der Nase eine Narbe. Er war mit einem halblangen, schwarzen Mantel bekleidet. Bei beiden könnte es sich um Russen handeln.

Die Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) sucht Augenzeugen, denen die beiden Räuber vor oder nach der Tat aufgefallen sind.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.