Aktualisiert 21.03.2017 11:48

Jugendumfrage

Wer raucht oder kifft, gilt als Verlierer

Kiffen, Rauchen und Drogenkonsum ist bei den meisten 14- bis 24-Jährigen nicht angesagt. Die Mehrheit verzichtet darauf.

von
lz
1 / 5
60 Prozent der Teilnehmer geben an, nicht zu rauchen, 23 Prozent rauchen noch täglich. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) denken, dass Rauchen unter Jugendlichen als uncool gelte.

60 Prozent der Teilnehmer geben an, nicht zu rauchen, 23 Prozent rauchen noch täglich. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) denken, dass Rauchen unter Jugendlichen als uncool gelte.

Keystone/Alessandro Della Bella
Beim Kiffen sieht es ähnlich aus. 70 Prozent der Jugendlichen geben an, nie zu kiffen, während 53 Prozent glauben, dass das Kiffen unter Altersgenossen als uncool gelte.

Beim Kiffen sieht es ähnlich aus. 70 Prozent der Jugendlichen geben an, nie zu kiffen, während 53 Prozent glauben, dass das Kiffen unter Altersgenossen als uncool gelte.

Keystone/Martin Ruetschi
Von harten Drogen wollen die jungen Leute nichts wissen. Gerade mal 13 Prozent der Befragten haben andere Drogen als Marihuana ausprobiert. Die beliebtesten Drogen neben Marihuana sind Ecstasy/ MDMA und Kokain.

Von harten Drogen wollen die jungen Leute nichts wissen. Gerade mal 13 Prozent der Befragten haben andere Drogen als Marihuana ausprobiert. Die beliebtesten Drogen neben Marihuana sind Ecstasy/ MDMA und Kokain.

Keystone/Martin Ruetschi

Der Konsum von Suchtmitteln, mit der Ausnahme von Alkohol, gilt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen als uncool. Das ist das Resultat der gewichteten 20-Minuten-Jugendumfrage, an der über 19'000 Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren teilgenommen haben (siehe Box).

Du bist jung und verzichtest auf Zigaretten und Drogen? Erzähle uns darüber!

60 Prozent der Teilnehmer geben an, nicht zu rauchen, 23 Prozent rauchen noch täglich. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) denken, dass Rauchen unter Jugendlichen als uncool gelte.

Beim Kiffen sieht es ähnlich aus. 70 Prozent der Jugendlichen geben an, nie zu kiffen, während 53 Prozent glauben, dass das Kiffen unter Altersgenossen als uncool gelte.

Von harten Drogen wollen die jungen Leute nichts wissen. Gerade mal 13 Prozent der Befragten haben andere Drogen als Marihuana ausprobiert. Die beliebtesten Drogen neben Marihuana sind Ecstasy/ MDMA und Kokain. Der Drogenkonsum gilt als total uncool: 81 Prozent denken, dass Drogenkonsum bei anderen Jugendlichen nicht gut ankomme.

Die Drogen, die die Teilnehmer schon einmal genommen haben, sind:

Alkohol dagegen hat ein besseres Image und wird rege konsumiert: Nur 21 Prozent der 14- bis 24-Jährigen geben an, nie Alkohol zu konsumieren. 23 Prozent trinken einmal wöchentlich und nur drei Prozent täglich. Auch gilt das Trinken bei 71 Prozent als cool.

Der am häufigsten genannte Grund, Alkohol zu trinken, ist der Geschmack (26 Prozent). 19 Prozent trinken, damit sie lockerer werden und besser Party machen können.

Die Umfrage

An der 20-Minuten-Jugendumfrage nahmen vom 30. November bis 2. Dezember 2016 19'233 Personen teil. Die Daten wurden von den Politologen Lucas Leemann und Fabio Wasserfallen nach geographischen und sozio-demographischen Variablen gewichtet, damit die Auswertung möglichst genau der Bevölkerungsstruktur der 14 bis 24-Jährigen entspricht. (20M)

Fehler gefunden?Jetzt melden.