Nun wartet GC : 4:1-Triump der Espen — St. Gallen wirft YB aus dem Cup

Nun wartet GC 4:1-Triump der Espen — St. Gallen wirft YB aus dem Cup

Für YB bedeutet der Cup-Achtelfinal die Endstation. St. Gallen wirft den Berner Meister und amtierenden Cupsieger aus dem Wettbewerb.

Hier hat Präsident Hüppi Tränen in den Augen

Der FC St. Gallen kegelt im Achtelfinal Meister YB aus dem Cup. Nach dem vorentscheidenden Tor zum 3:1 lässt Espen-Präsident Matthias Hüppi seinen Emotionen freien Lauf. (Video: Video: SRF)

Ein Sieg aus den letzten 25 Duellen. So lautete die Horrorbilanz des FC St. Gallen gegen die Berner Young Boys. Nun sollte im Cup-Achtelfinal der zweite Erfolg erspielt werden. Trainer Peter Zeidler bezeichnete die Partie zuvor als «wichtigstes Spiel der Saison».

St. Gallen startete gut in die Begegnung im Kybunpark. Die Espen fanden besser in die Partie, verpassten es jedoch, früh in Führung zu gehen. Im Tor konnten sie sich jedoch auf ihren Torhüter Zigi verlassen. Gleich zwei Mal vereitelte der Ghanaer die Führung der Gäste.

In der 30. Spielminute feierten die Ostschweizer den Führungstreffer. Dafür verantwortlich: der Österreicher Adamu, der eine gute Hereingabe von Muheim verwertete. Die Young Boys fanden vor der Pause keine Antwort mehr.

St. Gallen führt

Adamu erzielt den ersten Treffer

Nach der Pause gelang den Espen der Blitzstart. Duah erzielte den zweiten Treffer. Davon liess sich YB allerdings nicht unterkriegen. Sekunden nach dem Treffer war Fassnacht mit dem Kopf nach einem Eckball zur Stelle.

Hüppi mit Tränen in den Augen

In der 70. Spielminute kam es zum kuriosen Einsatz des Videoschiedsrichters. Guillemenot kam im Strafraum zu Fall – Schiedsrichter Schärer zeigte sofort auf den Punkt, ein zwar harter Entscheid, allerdings wohl nicht falsch. Der VAR war jedoch einer anderen Meinung und Schärer nahm den Elfmeter nach der Analyse der Aufnahmen zurück. Besonders kurios: Der VAR kommt nur in den Stadien der Super-League-Clubs zum Einsatz.

In der 84. Spielminute kam es erneut zu einem Elfmeter. Dieses Mal blieb er bestehen und Ruiz schoss sein Team ins Glück. Präsident Hüppi jubelte auf der Tribüne mit Tränen in den Augen. Von YB kam in der Offensive zu wenig. Trotzdem musste Zigi in der Nachspielzeit nochmals seine ganze Klasse zeigen. Er fischte das Leder aus dem Eck! Im Gegenzug konnte Guillemenot einen Konter verwerten und beendete so alle Hoffnungen der Berner. St. Gallen steht im Cup-Viertelfinal.

«Haben unser Niveau nicht erreicht»

St.Gallen-Leader Lukas Görtler zeigte sich nach dem Spiel erleichtert. Der ehemalige Bayern-Spieler: «Heute bin ich einfach glücklich und stolz auf die Mannschaft.» Man habe eine sehr gute Mentalität gezeigt. Derselben Meinung ist Trainer Peter Zeidler: «Die Jungs waren heute topfit. Wir haben es verdient, auch wenn der Sieg ein oder zwei Tore zu hoch ausfällt.»

YB-Trainer Seoane zeigte sich als fairer Verlierer. Über die ganzen 90 Minuten sei der Sieg von St. Gallen verdient. Seoane: «Wir haben unser Niveau nicht erreicht und waren einfach nicht so wach, wie wir es wollten.»

St. Gallen trifft in der nächsten Runde nun auf den Schweizer Rekordmeister. Am Mittwoch geht es gegen die Grasshoppers aus Zürich. Lukas Görtler warnt vor der Partie: «Wir dürfen das Erlebnis von heute nicht einfach gegen GC wieder wegschmeissen. Es fängt wieder bei null an.» (fss)

Deine Meinung

Donnerstag, 08.04.2021

Spiel abgepfiffen

St. Gallen steht im Cup-Viertelfinal und trifft dort auf die Grasshoppers.

Schluss! Aus!

Nun ist es endgültig vorbei! Guillemenot trifft für St. Gallen. Die Espen kontern die Berner aus!

Wahnsinnsparade von Zigi

Der Ball war eigentlich schon im Tor! Wie Zigi diese Kugel aus dem Eck fischt, ist kaum zu glauben.

Vier Minuten Nachspielzeit

Schärer lässt noch vier Minuten weiterspielen.

Kaum noch zu drehen

Das sollte es eigentlich gewesen sein. YB braucht nun ein Wunder der besonderen Art. In der Offensive sind sie aber kaum noch anzutreffen. St. Gallen-Präsident Hüppi jubelt und schreit auf der Tribüne.

Tooor für St. Gallen

RUIZ mit dem dritten Treffer! Er lässt von Ballmoos keine Chance!

Elfer für St. Gallen

Ist das schon die Entscheidung? Adamu flankt den Ball in die Mitte. Camara spielt den Ball klar mit der Hand. Der VAR greift nicht ein!

Heisse Schlussphase

Die letzten Minuten laufen! YB steht vor dem Cup-Aus.

Penalty oder nicht?

Penalty oder nicht?

War es ein Foul?

Zigi mit der Grosstat

Der St. Galler Goalie bleibt weiterhin der grosse Rückhalt für die Espen. Dies untermauert er mit einer Doppelparade.

Penalty für St. Gallen, oder doch nicht?

Guillemenot kommt zu Fall im YB-Strafraum. Sandro Schärer zeigt sofort auf den Punkt — ein harter Entscheid. Schärer schaut sich die Szene im Video nochmals an und der Penalty wird zurückgenommen.

Frische Kräfte

YB wechselt gleich doppelt. Lauper und Mambimi sind neu für Sierro in der Begegnung. Sie sollen helfen, das Aus im Cup zu verhindern.

Die zweite Halbzeit!

Der zweite Treffer für St. Gallen

Zweiter Treffer

Duah trifft

Toooor für YB

Die Berner Young Boys reagieren schnell auf den Rückschlag! Fassnacht köpft den Ball nach einem Eckball in den Kasten.

Tooooor für St. Gallen

Duah mit dem zweiten Treffer! Der FCSG mit dem Blitzstart in den zweiten Durchgang. Görtler schickt Youan auf die Reise. Der St. Galler Stürmer legt den Ball klasse mit der Hacke ab zu Duah. Der ehemalige Wiler lässt von Ballmoos keine Chance!

Weiter gehts

15 Minuten Pause sind genug! Der Ball rollt wieder.

Wer kann mir das Interview von Adamu erklären?

Was meint Adamu?

Der Torschütze im SRF-Gespräch

Pause

Schiedsrichter Schärer pfeift die erste Halbzeit ab. In 15 Minuten geht es weiter im Kybunpark. Wir sind dabei!

Reaktion von YB bleibt aus

Die Berner Young Boys können bislang keine Reaktion zeigen. In wenigen Minuten gibt es den Pausentee. Vielleicht helfen die Getränke oder eine Ansprache von Seoane. Ein Cup-Out im Achtelfinal wäre sicherlich enttäuschend.

68 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

housi_abegglen

09.04.2021, 11:52

cupfinal kriens gegen gc. da wäre auch ohne corona kein mensch im stadion. tragisch...

housi_abegglen

09.04.2021, 11:48

na ja, wir haben sie gewinnen lassen, da güllen ja sonst nichts hat ausser tristesse.

Radaumann

09.04.2021, 11:34

YB hat ja den Meistertitel auf Sicher und wozu soller einem anderen Verein den Cup nicht gönnen! Ich mag es St. Gallen gönnen und freue mich mit ihnen.