Ferrari mit Boxenpatzer: Verstappen feiert 4. Sieg in Serie – «das war der grösste Sch***!»

Ferrari mit BoxenpatzerVerstappen feiert 4. Sieg in Serie – «das war der grösste Sch***!»

Max Verstappen gewinnt auch sein Heimrennen souverän. Lewis Hamilton, der Vierter wird, wütet über den Funk wegen seines Teams und Ferrari blamiert sich erneut.

von
Tobias Matsch
Adrian Hunziker

Weltmeister Max Verstappen hat wie im Vorjahr sein Formel-1-Heimspiel in Zandvoort gewonnen. Vor mehr als 100'000 Zuschauern feierte der Red-Bull-Pilot seinen zehnten Saisonsieg und seinen 30. Erfolg insgesamt. Verstappen verwies in einem packenden Reifen-Krimi Mercedes-Mann George Russell auf den zweiten Platz und baute seine WM-Führung weiter aus. Dritter beim Grossen Preis der Niederlande wurde Charles Leclerc im Ferrari.

Einen erneuten Patzer lieferte Ferrari in der Boxengasse ab: In der 15. Runde fuhren Perez und Sainz in die Box und wechseln die Reifen. Dann fehlte bei Ferrari einfach ein Reifen und Perez konnte vorbeifahren – ein katastrophaler Ferrari-Boxenstopp. Danach fuhr Pérez auch noch über Ferraris Schlagbohrer, der am Boden lag. «Der Boxenstopp war ein Chaos», räumte Teamchef Mattia Binotto ein, die Mechaniker hätten zu spät Bescheid bekommen.

Hamilton wütet am Funk

Unzufrieden wird auch Sauber sein. Bottas musste seinen Boliden auf der Rennstrecke stehen lassen und Zhou landete auf Rang 16 und liegt damit deutlich ausserhalb der Punkteränge. Wieder eine grosse Enttäuschung für den Hinwiler Rennstall.

Weil Bottas' stehengebliebener Wagen eine Safety-Car-Phase nach sich zog, konnte Lewis Hamilton zu Max Verstappen aufschliessen. Weil sich der Niederländer neue Pneus holte, führte plötzlich Hamilton. Doch beim Re-Start schnappte sich Verstappen den Briten locker.

Etwas später musste Hamilton seinen britischen Teamkollegen Russell vorbeilassen. Der 24-Jährige hatte ebenfalls von neuen Reifen profitiert. Hamilton war jedoch nicht reingeholt worden. Der Rekord-Weltmeister tobte im Teamradio: «Das war der grösste Sch***! Ich kann es nicht glauben, dass ihr mich vera*** habt. Ich kann euch nicht sagen, wie stinkwütend ich bin.» (dpa/hua)

Deine Meinung

Sonntag, 04.09.2022

SIEG von MAX VERSTAPPEN!

Der grosse Sieger ist Lokalmatador Max Verstappen. Russell holt sich den zweiten Platz und auch Ferrari holt sich dank Leclerc noch einen Podestplatz. Hamilton landet auf Rang vier und wird damit wohl ziemlich unzufrieden sein.

Unzufrieden wird wohl auch Sauber sein. Bottas ist ausgeschieden und Zhou landet auf Rang 16 und liegt damit deutlich ausserhalb der Punkteränge. Wieder eine grosse Enttäuschung für den Hinwiler Rennstall.

Letzte Runde

72/72 Verstappen fährt einem ungefährdeten Sieg entgegen. Die orange Meute jubelt.

Perez will an Sainz vorbei

70/72 Perez will aussenrum mit Sainz mitziehen und landet dann beinahe im Kiesbett. Da hat er mächtig Schwung eingebüsst. Im Teamradio gibt er dann Sainz die Schuld: «Er hat mich rausgeschoben.»

Leclerc wieder auf Podestplatz

69/72 Auch Leclerc konnte sich dank den roten Reifen an Hamilton auf den gelben Reifen vorbeischieben. Damit scheint Mercedes wohl das Podest von Hamilton verschenkt zu haben.

Kampf der Mercedes, Hamilton ist sauer

64/72 Russell greift Hamilton ziemlich riskant an. Hamilton muss seinen britischen Teamkollegen vorbeilassen. Da hat Russell natürlich von den neuen Reifen profitiert. Hamilton wurde ja nicht reingeholt. Der mehrfache Weltmeister tobt danach im Teamradio «Das war der grösste Sch***! Ich kann es nicht glauben, dass ihr mich vera*** habt. Ich kann euch nicht sagen, wie stinkwütend ich bin.»

Weiter gehts, Verstappen trocknet Hamilton ab

61/72 Safety Car Ende: Sogleich greift Verstappen an und schiebt sich mühelos an Hamilton vorbei.

Wieder Fehler von Ferrari

58/72 Sainz fährt nach seinem Boxenstop beinahe in Alonso rein. Das war wohl ein «unsafe Release» von Ferrari. Sainz gibt an, dass ihm McLaren vor ihm keinen Platz gelassen hat. Aber die Boxengasse ist nun mal eng. Das ist ja nichts neues. Klarer Fehler von Sainz.

Verstappen mit wohl letztem Boxenstop

57/72 Der Holländer fährt nun auf den schnellen Reifen. Weil Mercedes nur Russell reinholt, liegt nun Hamilton vor Verstappen an der Spitze.

Bottas out - Safety Car

55/72 Bitter! Valtteri Bottas steht auf der Strecke. Das Rennen wird nun unterbrochen.

Alonso kämpft mit Norris

54/72 Alonso will Norris den achten Platz streitig machen und greift an. Dann landet er jedoch beinahe neben der Strecke und muss davon ablassen. Die Kämpfe finden derzeit hinter der Spitze statt.

Bottas macht Plätze gut

52/72 Valtteri Bottas fährt mittlerweile auf dem 13. Zwischenrang. Der Finne aus dem Schweizer Rennstall konnte sich damit doch noch etwas rehabilitieren nach dem schwachen Qualifying.

Verstappen auf den weissen Reifen, auch Mercedes wechselt

50/72 Verstappen vollzieht seinen zweiten Boxenstop und schiebt sich mit frischen Reifen wieder vor Hamilton an die Spitze. Dieser konnte auch wechseln und liegt immer noch auf Rang zwei.

Virtual Safety Car

48/72 Nun steht Tsunoda doch wieder. Aber neben der Strecke. Was ist denn hier los?

Beinahe Safety Car

45/72 Tsunoda steht auf der Rennstrecke. Gelbe Flagge. Doch dann realisiert Tsunoda, dass es doch weiter geht mit seinen Reifen. Er fährt zur Box und holt sich neue. Kuriose Szene: Tsunoda scheint sich bereits abgeschnallt zu haben. Die Betreuer müssen ihn wieder anschnallen. Danach gehts weiter.

Perez nach Boxenstop wieder zurück

42/72 Sergio Perez liegt nach seinem Wechsel auf die harten Reifen wieder weiter zurück. Kurz vor dem Boxenstop von Verstappen liegt Perez auf Rang sieben.

Vettel crasht beinahe Party um Rang drei

38/72 Nachdem Hamilton Perez überholt hatte, kam Vettel vom Boxenstop zurück und fuhr vor Hamilton auf die Strecke. Dieser musste bremsen und verlor in der Folge beinahe wieder den Platz an Perez. Am Ende kann sich Hamilton dann aber doch auf dem Podestplatz halten.

Mercedes ist zurück

Hamilton greift Perez an

36/72 Hamilton geht heute aber auch wirklich jedes Risiko ein. Er greift Perez von aussen an und kommt ihm gefährlich nahe. Am Ende muss er Perez aber den Vortritt lassen. Doch Hamilton bleibt hartnäckig und holt ihn sich dank DRS.

Schnellste Runde von Russell

34/72 Der junge Brite zeigt ein gutes Rennen. Ohne Druck von Verstappen scheint er regelrecht aufzublühen und stellt die schnellste Runde auf. Kurze Zeit später wird diese Zeit aber dann von Lewis Hamilton überboten. Mercedes scheint hier schnelle Boliden zu verfügen.

Leclerc im RedBull-Sandwich

32/72 Acht Sekunden hinter Verstappen fährt Leclerc. Dieser wird von dessen Teamkollegen Sergio Perez verfolgt. Perez konnte zwei Plätze gutmachen und liegt nun wieder auf einem Podestplatz. Dahinter folgen die beiden Mercedes und dann kommt Sainz. Daran ist wohl das fehlende Rad beim Boxenstop schuld.

29 Kommentare