Blutspuren in Grabs SG – «Wer weiss, was mit Simba passiert ist?»
Publiziert

Blutspuren in Grabs SG«Wer weiss, was mit Simba passiert ist?»

Kater Simba wird seit Dienstagmittag vermisst. Stunden später ist im Schnee alles voller Blut, doch keine Spur von Simba.

von
Marion Alder
1 / 6
Auf dem Weg vor dem Zuhause des vermissten Kater Simba wurden Blutspuren entdeckt.  

Auf dem Weg vor dem Zuhause des vermissten Kater Simba wurden Blutspuren entdeckt.

Sandra Fritsche
Als die Besitzerin die Blutspuren sah war für sie klar: «Das ist bestimmt Simba.»

Als die Besitzerin die Blutspuren sah war für sie klar: «Das ist bestimmt Simba.»

Sandra Fritsche
Simba wird seit Dienstagmittag vermisst.

Simba wird seit Dienstagmittag vermisst.

Sandra Fritsche

Darum gehts

  • Kater Simba wurde am Dienstagmittag zuletzt gesehen.

  • Am Nachmittag wurden Blutspuren vor dem Haus entdeckt.

  • Von Simba gibt es jedoch keine Spur.

«Wer weiss was mit Simba passiert ist?», schreibt Sandra Fritsche, Präsidentin Verein Tierglück, in einem Facebook-Post. Am Dienstagnachmittag zwischen 15 und 16 Uhr müsse Simba etwas zugestossen sein. Als sie am Mittag in die Küche kam, sei alles noch wie immer gewesen. «Simba sass auf der Küchenkombination und dachte wohl, dass er ein Wursträdli bekommt», sagt Fritsche.

Kurz darauf sei sie kurz weggefahren um eine Futterspende abzuholen und gegen 14 Uhr wieder nach Hause gekommen. Während sie sich anschliessend in einer heissen Badewanne aufgewärmt habe, hörte sie von Draussen lautes Bellen ihrer Hunde. Kurze Zeit später, gegen 16 Uhr, hörte sie ein Mädchen rufen: «Hier ist alles voller Blut.»

Blutspur aufgefunden

Fritsche ging sofort nach Draussen und schaute nach. Auf dem Weg vor ihrem Haus fand sie eine Blutspur auf und dachte sich: «Das ist bestimmt Simba.» Ihr Kater Simba halte sich besonders gerne auf diesem Weg auf, sei sehr zutraulich und finde Menschen und andere Tiere sehr spannend.

Sie habe sofort mit Hilfe ihrer Nachbarn die Umgebung nach Simba und anderen Blutspuren abgesucht, jedoch ohne Erfolg. Ebenfalls ohne Erfolg blieb die Nachfrage bei Tierärzten in der Umgebung. «Leider wurde Simba nirgends abgegeben», sagt sie. Auch ein Anruf bei der Polizei blieb erfolgslos.

«Wenn Simba sein Medikament nicht bekommt, stirbt er»

Für Simba sei es nicht typisch, eine längere Zeit wegzubleiben. «Spätestens wenn die Sonne nicht mehr scheint, kommt er zurück nach Hause», meint Fritsche. Der Kater leide an «FIP» (Feline Infektiöse Peritonitis) und sei täglich auf sein Medikament angewiesen. «Wenn er es nicht bekommt, stirbt er», so Fritsche.

Nicht zu wissen, ob es ihrem Kater gut geht, sei für sie sehr schlimm. «Ich hatte eine sehr schlechte Nacht und es geht mir gar nicht gut», sagt sie. Sie sei über jeden Hinweis froh: «Falls jemand mit dem Verschwinden von meinem Büsi etwas zu tun hat, wäre ich auch über eine Nachricht im Briefkasten froh.»

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

GTRD, Grosstier-Rettungsdienst, Tel. 079 700 70 70 (Notruf)

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00

Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

60 Kommentare