Lustige Autonamen: «Wer will schon einen Wichser fahren?»
Aktualisiert

Lustige Autonamen«Wer will schon einen Wichser fahren?»

Autonamen werden nicht immer in allen Sprachen so verstanden, wie es die Hersteller eigentlich gerne hätten.

Nicht alle Autohersteller machen es sich mit Modellbezeichnungen so einfach wie Peugeot, BMW oder Audi. Während die drei ihre Modelle schlicht und einfach nach einem Zahlensystem benennen, machen sich andere Hersteller das Leben schwer und geben ihren Autos richtige Namen. Je mehr Modelle es gibt, desto verzwickter wird die Suche nach einem Namen, der nicht nur schön klingt, sondern auch einmalig ist und was hermacht. Ausserdem sollte er sich in allen Sprachen problemlos aussprechen lassen und darf keinesfalls eine vulgäre Bedeutung haben. Gerade Spanisch erwies sich diesbezüglich oftmals als problematisch.

Spanier wollten keinen Pajero

Mitsubishi ist mit seinem SUV mächtig ins Fettnäpfchen getreten. Der hierzulande erfolgreiche Offroader namens Pajero entwickelte sich in allen spanischsprachigen Ländern zum Ladenhüter. Als sich dann die Chefetage – viel zu spät – nach den Ursachen erkundigte, wurde ihr mitgeteilt, dass Pajero in spanischer Umgangssprache «Wichser» bedeutet. Der besagte SUV wird seither in allen betroffenen Ländern unter dem Namen «Montero» verkauft.

Nach der erfolgreichen Silber-Wolke («Silver Cloud») und dem Silber-Geist («Silver Spirit») wollte Rolls-Royce mit dem silbernen Nebel durchstarten. Das Projekt «Silver Mist» wurde noch rechtzeitig umbenannt, nachdem deutschsprachige Berater ihre Bedenken äusserten. Der Toyota MR2 sorgt in Frankreich regelmässig für Lacher: MR2 wird in Frankreich wie «merde» ausgesprochen, was «Scheisse» heisst.

(ipu)

Deine Meinung