5:3-Erfolg der Furia Roja - Spanien gewinnt Acht-Tore-Spektaktel gegen Kroatien nach Verlängerung

5:3-Erfolg der Furia RojaSpanien gewinnt Acht-Tore-Spektaktel gegen Kroatien nach Verlängerung

Was für ein Fussball-Krimi in Kopenhagen. Spanien schlägt Kroatien in der Verlängerung und steht im Viertelfinal der EM.

von
Sven Forster
Florian Osterwalder

Morata bringt mit dem Traumtor

Morata bringt Spanien in der Verlängerung mit einem Traumtor in Führung. (Video: SRF 2)

In einem spektakulären Achtelfinal hat Spanien bei der Fussball-EM den Vize-Weltmeister Kroatien rausgeworfen und gehört nun zum ersten Mal seit 2012 wieder zu den besten acht Mannschaften eines grossen Turniers. Zwar verspielte das junge Team von Luis Enrique in den Schlussminuten der regulären Spielzeit noch eine 3:1-Führung. Dank der Tore von Alvaro Morata in der 100. Minute und Mikel Oyarzabal (103.) hiess es am Ende dennoch 5:3 (3:3, 1:1) nach Verlängerung für den Europameister von 2008 und 2012.

Ein denkwürdiger Patzer von Spaniens Torhüter Unai Simons führte zunächst zum bereits neunten Eigentor dieser EM durch den erst 18 Jahre jungen Pedri (20. Minute). Pablo Sarabia (38.), César Azpilicuta (57.) und Ferrán Torres (77.) trafen dann für Spanien. Mislav Orsic (85.) und Mario Pasalic (90.+2) erzwangen im starken Endspurt der Kroaten die Verlängerung, in der die Spanier das glücklichere Ende für sich hatten. Der dreimalige Europameister spielt nun am Freitag in St. Petersburg gegen den Sieger des Spiels Frankreich gegen Schweiz um den Einzug ins Halbfinal.

Torwart-Fehler bringt Kroatien in Führung

So richtig in Bedrängnis gerieten die Kroaten erstmals in der 16. Minute: Das 18-jährige Barcelona-Talent Pedri riss mit einem herrlichen Pass die gegnerische Abwehr auf, aber Routinier Koke scheiterte an Keeper Dominik Livakovic. Wie aus dem Nichts fiel das 1:0 für Kroatien, das Spanien-Schlussmann Simon von Athletic Bilbao sicher nie vergessen wird: Bei einer Rückgabe von Pedri aus grosser Entfernung rutschte ihm der Ball über den Fuss ins eigene Netz. Es war bereits das neunte Eigentor bei dieser EM - so viele wie bei allen anderen Endrunden zuvor zusammengezählt.

Unai Simon mit dem Totalausfall

Nach einem Rückpass von Pedri lässt Unai Simon den Ball durch. (Video: SRF 2)

Irre Schlussminuten in Kopenhagen

Plötzlich spielten Modric und Co. nach vorne, die Spanier brauchten etwa eine Viertelstunde, um sich von dem Schreck zu erholen. Dann aber stifteten sie wieder Verwirrung im gegnerischen Strafraum, wo den Kroaten der gesperrte Abwehrchef Dejan Lovren fehlte – und nutzten sie: Paris-Profi Sarabia staubte zum Ausgleich ab.

Mit Andrej Kramaric als Joker gingen die Kroaten in die zweite Halbzeit, doch Azpilicueta per Kopf nutzte eine weitere Unordnung in der Hintermannschaft zum 2:1. Pechvogel Simon machte seinen Patzer aus der ersten Halbzeit wieder wett, als er gegen den künftigen Leipziger Josko Gvardiol rettete (67.). Torres traf dann nochmal für die effizienten Spanier, als die Kroaten gerade so etwas wie Druck aufbauten. Aber der Vize-Weltmeister rettete sich nach zwei weiteren Treffern in die Verlängerung, wo der Gegner dann seine Chancen nutzte.

(dpa)

Deine Meinung

Montag, 28.06.2021

Nicht mehr lange.

Letzte Minuten laufen. Die Spanier treffen nur den Pfosten.

Morata scheitert

116' Morata läuft aus spitzem Winkel alleine auf den Goalie zu, scheitert aber. Na ja, sein wichtiges Tor hat er geschossen.

Bittere Statistik

112' Die Kroaten hatten in der Verlängerung mehr Torchancen als die Spanier. Die Iberer schossen aber zwei Tore!

Zeit läuft

110' Nach den Schlussminuten der regulären Spielzeit kann man Kroatien sicher nicht abschreiben. Aber klar ist: Es wird schwer!

Da geht jedem Fussball-Fan das Herz auf

Weiter gehts

106' Die letzten 15 Minuten starten mit einer kroatischen Topchance. Am Ende kullert der Ball nur hauchzart am Gehäuse der Spanier vorbei.

Pause

Kurze Pause in Kopenhagen!

Sowas erlebt man selten!

TOOOOOOR für Spanien

103' Das muss die Entscheidung sein! Mikel Oyarzabal wird von Olmo perfekt in Szene gesetzt und lässt dem kroatischen Goalie keine Chance!

So ein schönes Tor

TOOOOOOOOOOOOOR für Spanien

WAS FÜR EIN HAMMER VON ALVARO MORATA! Der Stürmer nimmt eine Flanke mit der Brust ab und zieht Volley ab. Das Leder landet unter der Latte! Ein tolles Tor des Juve-Stürmers.

WAS FÜR EIN ACHTELFINAL!

Nun Topchance für die Spanier

97' Was für eine unfassbare Partie. Nun ist Olmo an der Reihe. Sein Schuss wird in der letzten Sekunde noch abgegrätscht.

WAS FÜR EINE MÖGLICHKEIT

96' Das hätte die Führung für Kroatien sein müssen. Simon rettet seine Mannschaft mit einem fantastischen Reflex.

Leidenschaft pur der Kroaten!

Topchance Kroatien

92' Orsic mit einem tollen Schuss, der nur knapp über den Kasten fliegt.

Die Verlängerung geht los!

91' Vor 15 Minuten hätte wohl kaum jemand auf die Verlängerung gewettet. Nun wurde sie angepfiffen.

Es kommt zur Verlängerung

Die Kroaten retten sich mit einer unglaublichen Moral in die Verlängerung.

Unglaublich!

TOOOOOOOOR für Kroatien!

UNFASSBAR! Die Kroaten erzielen in der 93. Spielminute den Ausgleich! Mario Pasalic lässt Simon keine Chance.

Kroatien erzielt den Ausgleich in extremis

Pasalic gelingt der Ausgleich für Kroatien per Kopf (Video: SRF 2)

26 Kommentare