Aktualisiert

Strauss-Kahn-NachfolgeWer wird neuer Währungschef?

Nach den Sex-Vorwürfen gegen Dominique Strauss-Kahn wird bereits wild über die Nachfolge des IWF-Chefs spekuliert. Unter den Kandidaten sind auch drei in der Schweiz bestens bekannte Zeitgenossen.

von
whr

Bisher hatte immer ein Europäer den Internationalen Währungsfonds (IWF) präsidiert und an der Spitze der Weltbank stand ein US-Amerikaner. Nach der Verhaftung von Dominique Strauss-Kahn könnte diese ungeschriebene Regel nun gebrochen werden. Diplomatisch äusserte sich etwa China. Die Auswahl der Führungsspitze des Internationalen Währungsfonds (IWF) solle auf der Basis von «Fairness, Transparenz und Leistung» erfolgen, sagte eine Sprecherin des Aussenministeriums am Dienstag in Peking.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere EU-Spitzenpolitiker wollen wegen der Schuldenkrise auch künftig einen Europäer auf dem Chefsessel der mächtigen Finanzinstitution sehen. Merkel räumt allerdings ein, «dass auf mittlere Zeiträume sicherlich die Schwellenländer auch Anspruch haben - sowohl auf den Posten des IWF-Chefs als auch auf den Posten des Weltbank-Chefs».

Die heissesten Kandidaten sehen Sie in der Bildstrecke oben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.