05.05.2015 06:14

HochwasserWer zahlt, wenn der Keller überschwemmt ist?

Starke Regengüsse hinterlassen beträchtliche Schäden – und den Ruf nach der Versicherung. Doch nicht alle Schäden sind gedeckt.

von
C. Landolt
1 / 11
Auch am Thunersee und im Kanton Bern gab es Hochwasserwarnung. Bereits im Juli 2014 setzte das viele Nass in der ganzen Schweiz zahllose Keller unter Wasser, wie hier im st. gallischen Altstätten.

Auch am Thunersee und im Kanton Bern gab es Hochwasserwarnung. Bereits im Juli 2014 setzte das viele Nass in der ganzen Schweiz zahllose Keller unter Wasser, wie hier im st. gallischen Altstätten.

Keystone/Ennio Leanza
Feuerwehrleute untersuchen den Schaden, der nach in einem Einfamilienhaus in Moudon VD entstanden ist.

Feuerwehrleute untersuchen den Schaden, der nach in einem Einfamilienhaus in Moudon VD entstanden ist.

Keystone/Laurent Gillieron
Auch im Wallis wie hier in St. Gingolph kam es aufgrund der tagelangen Regengüsse zu Erdrutschen. Mehrere Häuser, Hotels sowie Restaurants waren von Überschwemmungen betroffen.

Auch im Wallis wie hier in St. Gingolph kam es aufgrund der tagelangen Regengüsse zu Erdrutschen. Mehrere Häuser, Hotels sowie Restaurants waren von Überschwemmungen betroffen.

Keystone/Laurent Gillieron

Land unter: Die Aare und Emme haben die Spazierwege bereits überflutet. Bieler- und Thunersee haben Hochwasserstand. Meteorologen sprechen vor erhöhter Erdrutschgefahr. Im Berner Mattequartier werden erste Keller ausgepumpt. 20 Minuten erklärt, worauf Hausbesitzer, Mieter und Autofahrer beim Versicherungsschutz achten müssen.

Wer zahlt bei einem überschwemmten Keller?

Bei Wasserschäden am Gebäude, wie zum Beispiel eine kaputte Wand oder auch eine defekte elektronische Anlage zahlt die Gebäudeversicherung. Die meisten Hauseigentümer haben eine Gebäudeversicherung. Hingegen werden Gegenstände, die im Keller gelagert und Schaden erlitten haben, wie zum Beispiel Kleider oder auch Fahrräder, von der Hausratversicherung bezahlt. Vorausgesetzt, man hat sein Hab und Gut für den richtigen Wert versichert. Rund 95 Prozent der Bevölkerung hat eine Hausratversicherung.

Zahlt die Hausratversicherung auch die vernichteten Vorräte im Keller?

Auch solche Schäden werden von der Hausratversicherung übernommen. Allerdings müssen Betroffene im Rahmen ihrer Schadenminderungspflicht alles Zumutbare unternehmen, um im Keller Gelagertes vor den Fluten zu retten. Im Schadenfall müssen Betroffene zudem belegen können, was im Keller gelagert war und welchen Wert die Vorräte hatten.

Was passiert bei einem zu tief versicherten Hausrat?

Besteht eine Unterversicherung, bezahlt der Versicherer nur im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme. Es lohnt sich deshalb, bei grösseren Anschaffungen oder beim Umzug seine Versicherungsdeckung zu prüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Ich schlafe bei offenem Fenster. Nachts regnet es so stark, dass der Teppich beschädigt wurde. Wer zahlt?

Hier kommt es auf die genauen Umstände an. Wie ist der Wasserschaden entstanden, wie hat er sich ausgewirkt und wer kann unter Umständen dafür verantwortlich gemacht werden? Je nachdem könne es wegen Fahrlässigkeit zu Kürzungen kommen, meint Sabine Alder vom Schweizerischen Versicherungsverband SVV.

Da gibt es noch den alten Trick, in Hochwassergegenden die alten Möbel in den Keller zu stellen und nach einem Wasserschaden das Geld dafür zu kassieren.

Die Betroffenen müssen nachweisen, dass sie alles getan haben, um das im Keller Gelagerte vor dem Hochwasser gerettet zu haben. Ausserdem müssen sie die entsprechenden Kauf- und Wertbelege vorweisen können.

Wie häufig ist Versicherungsbetrug?

Die Anbieter gehen davon aus, dass rund 10 Prozent ihrer Schadenszahlungen auf betrügerischen Forderungen beruhen. Das hat dazu geführt, dass die Versicherungsgesellschaften die angemeldeten Schadensfälle immer genauer unter die Lupe nehmen. Stellt sich heraus, dass ein Versicherter betrogen hat, kann die Versicherung den Vertrag auflösen.

Wenn mein Auto auf einem Parkplatz steht und durch das Hochwasser beschädigt wurde, wer zahlt dann den Schaden?

Bei Schäden am Auto durch Unwetter handelt es sich juristisch gesehen um höhere Gewalt. Diese wird nicht durch die Hausratversicherung gedeckt, sondern durch die Teil- oder Vollkaskoversicherung des Autobesitzers. Das bedeutet gleichzeitig, dass der Garagenbesitzer in der Regel nicht haftbar für das Auto seines Mieters ist.

Kann mein Arbeitgeber mir einen Ferientag abziehen, weil ich wegen der Unwetter nicht zur Arbeit kommen kann?

Wenn ein Angestellter nicht zur Arbeit kommt, weil der Zug nicht fährt oder die Strassen blockiert sind, so hat er für diesen Arbeitsausfall keinen Lohnanspruch. Dasselbe gilt, wenn man wegen einer Strassensperre einen wichtigen Termin verpasst hat und dadurch ein Auftrag verlorenging. Für solche Schäden kommt niemand auf.

Manche Vermieter verlangen eine Miethaftpflichtversicherung. Was ist der Unterschied zur Hausratversicherung?

«Die Hausratversicherung versichert die persönlichen Gegenstände gegen Feuer, Naturgefahren und Einbruch», weiss Sabine Alder vom SVV. Die Haftpflichtversicherung übernimmt die Schäden am Mietobjekt, für die der Mieter selber haftet.

Erste HIlfe im Schadenfall:

Als Erstes gilt, alles Notwendige zu unternehmen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten. Aber: Es dürfen dabei keine Risiken eingegangen werden. Bei überflutetem Keller soll die Feuerwehr gerufen und sofort die Versicherung kontaktiert werden. Für Schäden am Mobiliar müssen Sie sich an Ihre Hausratversicherung wenden, Hauseigentümer wenden sich bei Schäden am Gebäude an ihre Gebäudeversicherung. Dort sind Fachleute, die sofort weiterhelfen, rät Sabine Alder vom Schweizerischen Versicherungsverband SVV.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.