Aktualisiert 03.08.2006 22:05

Werbung an der Autobahn: Das Machtwort hat gewirkt

Der Knatsch um den Plakatwald bei
der A1-Ausfahrt Kirchberg scheint beendet: Praktisch alle Werbeschilder sind jetzt gesetzeskonform. Die verbotenen Zusatzinfos wurden überklebt.

«Ich bin sehr froh», sagt Markus Moser, Gemeindeschreiber von Lyssach. «Die Unternehmen haben sich kooperativ gezeigt und aufgeräumt.» Monatelang schwelte der Streit um die Werbeplakate für die neuen Shopping-Tempel an der A1. Denn einige Schilder enthielten unerlaubte Zusatzangaben wie etwa Eröffnungsdaten oder Internetadressen. Nach der Intervention des Kantons setzte die zuständige Gemeinde Lyssach den Firmen ein Ultimatum: Bis Ende Juli mussten die Plakate bereinigt werden (20 Minuten berichtete).

«Jetzt hat es nur noch ein bis zwei Details, die vermutlich korrigiert werden müssen», so Moser. «Deshalb halten wir jetzt nochmals Rücksprache mit dem Kanton.» Sollte dieser die angekreideten Schilder ebenfalls bemängeln, will die Gemeinde die Korrektur per Verfügung durchsetzen.

Raffaela Moresi

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.