Werder Bremen neuer Leader
Aktualisiert

Werder Bremen neuer Leader

Werder Bremen hat dank dem 2:1-Sieg im Nordderby der 15. Bundesliga-Runde zumindest bis am Sonntagabend die Tabellenführung übernommen. Torschützen waren Boubacar Sanogo und der Finne Petri Pasanen.

Dazwischen hatte HSV-Captain Rafael van der Vaart nach einem Fehler von Werders Keeper Christian Vander mit einem gefühlvollen Lobball ausgeglichen.

Tranquillo Barnetta war in der Auswärtspartie gegen Hertha Berlin (mit Steve von Bergen und Fabian Lustenberger) abermals wichtiger Teil einer starken Leverkusener Mannschaft. Der Schweizer Internationale erzielte fünf Minuten nach der Pause und einer Traumkombination beim 2:0 sein drittes Saisontor. Leverkusen war dank weiteren Treffern von Carsten Ramelow und Sergej Barbarez zum vierten Mal in Serie siegreich. Bei Bayer gab Bernd Schneider nach zehnwöchiger Verletzungspause sein Comeback. Das kriselnde Borussia Dortmund siegte beim zuletzt wiedererstarkten Meister Stuttgart mit Ludovic Magnin 2:1. Der ehemalige Basler Mladen Petric (7. Saisontor) sorgte mit seinem Siegtreffer in der 79. Minute für den ersten BVB-"Dreier" seit acht Wochen.

Schalke besiegte den VfL Bochum 1:0 und verkürzte den Rückstand auf den angepeilten Champions-League-Platz auf fünf Punkte. Für die Bochumer endete vorerst der Höhenflug. Nach drei Erfolgen nacheinander verpasste die Mannschaft von Trainer Marcel Koller den Vereinsrekord aus dem Jahr 1980, als der VfL viermal in Folge gewonnen hatte.

Der Karlsruher SC mit dem Schweizer Captain Mario Eggimann kassierte beim vorherigen Liga-Schlusslicht Energie Cottbus die zweite Auswärtsniederlage in Serie. Die Badener, die dem Gegner den erst zweiten Saisonsieg zugestehen mussten, verbleiben aber weiterhin auf einem UEFA-Cup-Rang. Cottbus konnte derweil erstmals seit der fünften Runde den letzten Tabellenplatz (an Duisburg) abgeben. Zu einem Achtungserfolg kam Christoph Spycher mit Eintracht Frankfurt. Ohne neun Stammspieler trotzten die Hessen dem VfL Wolfsburg nach einem offenen Schlagabtausch ein 2:2 ab.

Bundesliga, 15. Runde

Stuttgart - Dortmund 1:2 (1:1)

Gottlieb-Daimler-Stadion. - 55 000 Zuschauer.

Tore: 11. Delpierre (Eigentor) 0:1. 35. Meira 1:1. 79. Petric 1:2.

Bemerkungen: Stuttgart mit Magnin. Dortmund ohne Frei und Degen (beide verletzt).

Schalke - Bochum 1:0 (1:0)

Veltins-Arena. - 61 482 Zuschauer.

Tore: 32. Bordon 1:0.

Bremen - Hamburg 2:1 (1:0)

Weserstadion. - 42 100 Zuschauer.

Tore: 15. Sanogo 1:0. 61. Van der Vaart 1:1. 65. Pasanen 2:1.

Hertha Berlin - Leverkusen 0:3 (0:1)

Olympiastadion. - 40 527 Zuschauer.

Tore: 31. Ramelow 0:1. 50. Barnetta 0:2. 91. Barbarez 0:3.

Bemerkungen: Hertha mit Von Bergen und Lustenberger. Leverkusen bis 91. mit Barnetta, ohne Schwegler (verletzt).

Cottbus - Karlsruhe 2:0 (0:0)

Stadion der Freundschaft. - 10 914 Zuschauer.

Tore: 62. Angelow 1:0. 75. Rangelow 2:0.

Bemerkungen: Karlsruhe mit Eggimann.

Wolfsburg - Frankfurt 2:2 (1:1)

VW-Arena. - 20 656 Zuschauer.

Tore: 6. Gentner 1:0. 35. Chris 1:1. 48. Dzeko 2:1. 52. Fink 2:2.

Bemerkungen: Frankfurt mit Spycher.

(si)

Deine Meinung