"D" Summer HUB: Werfthalle ist für 5 Tage ein Gourmet-Restaurant
Aktualisiert

"D" Summer HUBWerfthalle ist für 5 Tage ein Gourmet-Restaurant

Berliner Starköche stehen bis Sonntag in der ZSG-Werft am Herd. Das temporäre Restaurant in Wollishofen kostet die Veranstalter eine halbe Million Franken.

von
WED
Veranstalter Michael Achermann mit Pret-A-Diner-Konzeptleiterin Olivia Steele und Gründer Klaus Peter Kofler (v.l.)

Veranstalter Michael Achermann mit Pret-A-Diner-Konzeptleiterin Olivia Steele und Gründer Klaus Peter Kofler (v.l.)

Kronleuchter, Loungesofas, Bühne und eine komplette Küche – das alles macht aus der Werfthalle der Zürcher Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) in Wollishofen ab Mittwoch bis am Sonntag ein Gourmet-Restaurant. «Bis jetzt gab es schweizweit kein Pop-Up-Restaurant in dieser Grösse», sagt Veranstalter Michael Achermann. Das fünftägige Projekt «D Summer Hub» kostet rund eine halbe Million Franken – allein die Miete verschlingt 50000 Franken. Das Restaurant bietet Platz für 140 Personen und 400 weitere Personen können es sich in der Lounge gemütlich machen.

«Wir wollen ein Rundumerlebnis schaffen mit einer einzigartigen Location, toller Musik und Gourmetküche», sagt Achermann. Die Berliner Starköche Tim Raue und Oliver Lange kreieren mehrere 3-Gang-Menüs für 120 Franken pro Person. «Tim hat zwei Michelin-Sterne und Oliver ist einer der besten Sushiköche in Europa», sagt Pret-A-Diner-Gründer und Konzeptleiter Klaus Peter Kofler. Der Preis sei daher fair. «Normalerweise ist bei Trend-Locations mit Unterhaltung das Essen schlecht oder umgekehrt», sagt Kofler. Mit diesem Konzept wolle man das Gegenteil beweisen.

Für die Unterhaltung sorgen Zürcher DJ-Grössen und Sänger Seven mit einem Showcase.

Deine Meinung