Aktualisiert 30.06.2020 09:08

E-Degustationen

Wertvolle Tipps gleich nach Hause geliefert

Wenn wegen Corona sozusagen alles stillsteht, dann laufen digitale Verkostungen weiterhin. Und diese gehen erstaunlich gut.

von
Lucien Maurice Esseiva
1 / 8
Frédéric Panaiotis ist Chef de Caves beim Champagnerhaus Ruinart.

Frédéric Panaiotis ist Chef de Caves beim Champagnerhaus Ruinart.

Zur digitalen Verkostung seines Rosé-Champagners waren verschiedene Schweizer Journalisten eingeladen, Panaiotis sprach aus Epernay in der Champagne ins Schweizer Homeoffice.

Zur digitalen Verkostung seines Rosé-Champagners waren verschiedene Schweizer Journalisten eingeladen, Panaiotis sprach aus Epernay in der Champagne ins Schweizer Homeoffice.

Fast so wichtig wie der richtige Champagner sei das perfekte Glas. Ruinart schwört auf tulpenförmige Gläser, die ein Sternekoch aus der Region für das Unternehmen entwickelt hat.

Fast so wichtig wie der richtige Champagner sei das perfekte Glas. Ruinart schwört auf tulpenförmige Gläser, die ein Sternekoch aus der Region für das Unternehmen entwickelt hat.

Sätze wie «Hört ihr mich alle?» oder «Könnt ihr euer Mikrofon stumm schalten?» sind auch bei digitalen Verkostungen Standard, ­Verbindungsabbrüche genauso. Ansonsten sind digitale Verkostungen in Zeiten von Corona ein erstaunlich gutes Mittel, um kulinarischen Leckereien näherzukommen.


Ruinart präsentierte seinen Rosé-Champagner aus dem Herzen der Champagne, Emmentaler sprach aus dem ­Käsekeller der Schaukäserei in Affoltern im Emmental ins 20-Minuten-Homeoffice. Beide E-Degustationen lieferten spannende Erkenntnisse.

Emmentaler

■  Der Weg der Milch vom Bauern zur Käserei darf höchstens 20 Kilometer betragen.

■  Blütenhonig passt hervor­ragend zu mildem Käse.

■  Die Rinde des ­Emmentalers kann problemlos gegessen werden – sie ist einfach nur trockener Käse.

■  Emmentaler hat einen sehr tiefen Salzgehalt und ist praktisch laktosefrei.

Ruinart Rosé

■  Die Region Champagne spürt den Klimawandel stark. Laut Frédéric Panaiotis, Chef de Caves von Ruinart, ist die Traubenlese dieses Jahr wohl bereits am 25. August. So früh wurde in über 120 Jahren erst einmal geerntet.

■  Eiswürfel im Champagner nennen die Franzosen etwas abschätzig «Piscine», also Schwimmbad. Obwohl laut Panaiotis jeder machen kann, was er will, ist Eis im Champagner nicht ideal, weil es die Perlage minimiert.

■ Rosé ist für Panaiotis absolut kein Frauengetränk. «Ich mag sowieso nicht zwischen Frauen- und Männergetränken unterscheiden – das ist weder richtig, noch macht es Sinn», sagt er. Jeder solle trinken, was ihm schmeckt.

■  Laut dem Kellermeister passt Rosé-Champagner sehr gut zu Pekingente.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
0 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen