Aktualisiert 12.01.2013 14:44

Ronaldo gesperrtWeshalb Real Madrid heute Abend verliert

Cristiano Ronaldo fehlt bei Osasuna aufgrund einer Sperre. Trainer José Mourinho sollte beunruhigt sein: Es steht schwarz auf weiss, dass Real ohne den Portugiesen leichter zu schlagen ist.

von
als

Vergangene Woche erzielte Cristiano Ronaldo zwei Tore beim knappen 4:3-Heimsieg über Real Sociedad und war damit der Matchwinner. Doch der 27-jährige Stümer kassierte zudem seine fünfte gelbe Karte in dieser Saison. Damit muss José Mourinho am Samstagabend beim Gastspiel in Osasuna auf seinen Starstürmer verzichten und dies sollte den Real-Coach beunruhigen. Denn Zahlen bestätigen: Ohne Ronaldo ist Reals Chance auf einen Sieg deutlich geringer.

Die spanische Sportzeitung «As» hat Ronaldos Einfluss auf die Ergebnisse Reals genauer unter die Lupe genommen. Seit Ronaldo im Sommer 2009 von Manchester United in die spanische Hauptstadt gewechselt hat, verpasste der Starstürmer 23 Partien.

Seine Teamkollegen konnten davon «nur» 15 gewinnen. Das ergibt eine Erfolgsquote von 65,2 Prozent. Zum Vergleich: Wenn Ronaldo in den letzten dreineinhalb Jahren mit von der Partie war, gewannen die Königlichen mit einer Wahrscheinlichkeit von 75 Prozent.

Mit Ronaldo gibt es auch mehr Tore

Es überrascht wenig, dass Real mit Ronaldo nicht nur mehr Punkte einfährt, sondern auch treffsicherer ist. Die Equipe bringt es ohne ihren Top-Torjäger auf 2,2 Treffer pro Partie. Steht der Portugiese auf dem Platz, müssen die gegnerischen Keeper durchschnittlich 2,7 Mal pro Partie hinter sich greifen.

Zum letzten Mal fehlte der 27-Jährige Ende Oktober sowie im November in der dritten Runde der Copa del Rey. Mourinho verzichtete im Hin- und Rückspiel gegen den Drittligisten Alcoyano nicht nur auf seinen Top-Torschützen. Zahlreiche Stars sassen auf der Bank oder waren nicht einmal im Aufgebot. Damals ging es aber gut: Der Favorit setzte sich mit einem Gesamtskore von 7:1 locker durch.

Primera Division

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.