Aktualisiert 16.03.2006 19:25

Wettskandal: Schweinsteiger soll beteiligt sein

Im neuen Wettskandal in Deutschland, in den auch ein Nationalspieler verwickelt sein soll, wird von der Münchner Zeitung «tz» ein Name genannt: Shooting-Star Bastian Schweinsteiger.

Auch Paul Agostino und Quido Lanzaat vom TSV 1860 München sollen ins Visier der Ermittler geraten sein.

Die Münchner Staatsanwaltschaft dementierte den Zeitungsbericht: An der Meldung sei «momentan gar nichts dran», es gebe keine Beschuldigten und auch keine Verhöre. Aufhorchen lässt dabei allerdings das Wort «momentan».

Der FC Bayern München hat die Vorwürfe gegen Bastian Schweinsteiger, in den jüngsten Wettskandal verwickelt zu sein, entschieden zurückgewiesen.

In einem persönlichen Gespräch mit den Verantwortlichen des Klubs habe der 21-Jährige versichert, dass "die aufgestellten Behauptungen absolut frei erfunden sind".

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.