Aktualisiert 11.08.2009 20:16

UmzugWG-erfahrene Schweizer Bären

Ungewöhn­liche Wohngemeinschaft im baden-württembergischen Wildpark Tripsdrill: Dort sind die drei Schweizer Braun­bären Balu, Taya und Orsa in das Gehege von fünf Polarwölfen eingezogen.

Das Wildparadies gehöre damit zu einer der wenigen Anlagen in Deutschland mit einer solchen Gemeinschaftshaltung.

Dem Einzelgänger Braunbär tue es nur gut, sein Futter wie auch in der freien ­Natur einmal verteidigen zu müssen. Gleichzeitig wirke sich der «sehr ruhige und ausgeglichene Charakter» des Rudeltiers Polarwolf wohltuend auf die Tiere aus.

Doch mit Streit ist sowieso nicht zu rechnen. Die drei Schweizer Mutzen sind bereits WG-erfahren. Schon in ihrer früheren Heimat, dem Jurapark am Lac de Joux, ­haben sie ihr Gehege und das Futter mit einem Rudel Wölfe geteilt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.