19.03.2020 13:59

System am Anschlag

Whatsapp kämpft mit hohem Anruf-Volumen

Es wird augenblicklich viel über Whatsapp-Telefonie oder Video-Anruf kommuniziert. Dies beansprucht die Server von Facebook stark.

von
doz
1 / 8
Momentan werden über Whatsapp besonders viele Anrufe und Video-Calls abgesetzt.

Momentan werden über Whatsapp besonders viele Anrufe und Video-Calls abgesetzt.

R4182/_andrea Warnecke
Grund dafür ist, dass die Menschen Abstand zu ihren Mitmenschen halten müssen, um Leben zu retten.

Grund dafür ist, dass die Menschen Abstand zu ihren Mitmenschen halten müssen, um Leben zu retten.

Chainarong Prasertthai
Dies belastet die Server von Facebook stark.

Dies belastet die Server von Facebook stark.

AP/Martin Meissner

Zurzeit gilt für ausnahmslos alle: Abstand halten. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die Anzahl an Whatsapp-Telefonaten und Video-Calls durch die Decke geht. Dies ist nicht unproblematisch, da es die Server von Facebook, zu dem auch Whatsapp gehört, stark strapaziert.

Insgesamt habe sich das Volumen an Anrufen und Video-Calls über Whatsapp mehr als verdoppelt, wie Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, am Mittwoch mitteilte. Um die Infrastruktur dennoch weiterhin aufrechterhalten zu können, habe Facebook seine Serverkapazitäten verstärkt. Es müsse aber weiterhin daran gearbeitet werden, um die Versorgung auch zukünftig sicherstellen zu können.

«Momentan ist die Krankheit noch nicht in allen Ländern der Welt massiv ausgebrochen», so Zuckerberg. «Aber wenn es dazu kommt, brauchen wir wirklich die beste Infrastruktur, damit es nicht zum Kollaps kommt.»

Mehr Anrufe als an Silvester

Dabei sprach Zuckerberg auch konkret die angestiegene Whatsapp-Telefonie in Ländern wie Italien an, die besonders heftig vom Coronavirus getroffen sind: «Normalerweise ist der grösste Anruf-Anstieg an Silvester zu beobachten. Momentan befinden wir uns in diesen Ländern aber konstant auf noch höheren Levels als an Neujahr. Nur schon dieses Level zu halten, ist eine Herausforderung.»

Auch die Mitarbeiter von Facebook sind laut Mashable.com gefordert. Seit Donnerstag empfiehlt Facebook allen Mitarbeitern Homeoffice. Diejenigen, die für die Server verantwortlich sind, müssen allerdings weiterhin in den Büros vor Ort arbeiten.

Whatsapp gegen Fakenews

Um die Eindämmung der weltweiten Coronavirus-Pandemie zu unterstützen, startet Whatsapp in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem UNO-Kinderhilfswerk (UNICEF) und dem UNO-Entwicklungsprogramm (UNDP) einen globalen Coronavirus Informations-Hub. Dort stellt Whatsapp einfache und leicht umsetzbare Leitlinien zur Nutzung von Whatsapp während der Coronavirus-Pandemie bereit.

Darüber hinaus unterstützt Whatsapp das International Fact-Checking Network (IFCN) mit Fördergeldern in Höhe von insgesamt einer Million Dollar, insbesondere die #CoronaVirusFacts-Allianz, die mehr als 100 Organisationen in 45 Ländern umfasst. So sollen Falschinformationen besser identifiziert und deren Verbreitung verhindert werden.

Fehler gefunden?Jetzt melden.