Neue Funktion: Whatsapp testet die umgekehrte Bildersuche
Publiziert

Neue FunktionWhatsapp testet die umgekehrte Bildersuche

Beim beliebten Messenger wird daran gearbeitet, Falschmeldungen zu verhindern oder zu reduzieren. Derzeit wird eine Prüffunktion für Bilder getestet.

von
swe
1 / 10
Die beliebte Messenger-App hat einen eigenen Webbrowser entwickelt.

Die beliebte Messenger-App hat einen eigenen Webbrowser entwickelt.

AP/Martin Meissner
Dies haben die Experten von Wabetainfo.com in einer Betaversion von Whatsapp für Android entdeckt.

Dies haben die Experten von Wabetainfo.com in einer Betaversion von Whatsapp für Android entdeckt.

Screenshot
Damit werden beispielsweise Links zu einer Website künftig nicht mehr an den Standardbrowser des mobilen Betriebssystems geschickt, sondern direkt in der App geöffnet.

Damit werden beispielsweise Links zu einer Website künftig nicht mehr an den Standardbrowser des mobilen Betriebssystems geschickt, sondern direkt in der App geöffnet.

Wabetainfo

Bei Facebook sowie auch bei dessen Tochter Whatsapp arbeitet man an Funktionen, die helfen sollen, sogenannte Fake News, also gefälschte Nachrichten, zu verhindern. In einer Beta-Version des Messengers haben die Experten von Wabetainfo.com einen App-eigenen Browser entdeckt.

In diesem gebe es eine Möglichkeit, Bilder, die in einem Chat gesendet wurden, zu überprüfen. Und zwar soll dies über eine sogenannte umgekehrte Bildersuche erfolgen, mit der man herausfinden kann, woher ein Bild ursprünglich stammt. Allerdings müssten die Nutzer selber aktiv werden und ein Bild zurückverfolgen, schreibt Theverge.com. Ob die Funktion definitiv eingeführt wird, ist unklar.

Schon seit Beginn des Jahres werden bei Whatsapp weitergeleitete Nachrichten gekennzeichnet und können höchstens noch an fünf Empfänger weitergeleitet werden.

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung