Aktualisiert

Whitney Houston in Therapie?

Die Sängerin soll sich in ein Therapiezentrum in Arizona begeben
haben, um endlich ihre Drogensucht zu besiegen.

von
wenn

Der amerikanischen

Nachrichtensendung «Extra» zufolge sucht sie jetzt Unterstützung in der Sierra-Tucson-Klinik, nachdem sich

ihre Schwägerin Tina Brown erst kürzlich über Houstons Drogensucht in den Medien ausgelassen hatte. Die Schwester von Bobby Brown hatte in einem Interview mit der US-Wochenzeitung «National

Enquirer» behauptet, dass Houston ständig high sei. Brown: «Die Wahrheit

muss ans Licht kommen. Whitney wird den Drogen nicht fernbleiben. Das

geht jeden einzelnen Tag so. Es ist so furchtbar. Alle haben Angst, dass

sie eine Überdosis nimmt.»

Brown hatte auch Fotos von Houstons

«Drogenhöhle» gemacht, die auf der ersten Seite des «National Enquirer»

veröffentlicht wurden. Houstons Sprecher haben jeden Kommentar zu den

Therapiegerüchten verweigert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.