Widerstand gegen Hooldat
Aktualisiert

Widerstand gegen Hooldat

Der Verein Referendum BWIS bezeichnet auch die überarbeitete Vorlage zur Hooligan-Datenbank in der Stadt Zürich als «unbrauchbar».

Er befürchtet unter anderem, dass die Einträge in der Hooldat willkürlich ausfallen werden. Deshalb will er bei einem Ja des Stadtparlaments juristische Schritte einleiten, wie er mitteilte. Mit der Hooldat will der Stadtrat Hooligans aber auch Gewaltsuchende erfassen.

Deine Meinung