Aktualisiert

Pleiten, Pech und PannenWie die Moderatorin in die Sandburg flog

Während sie live am spanischen Fernsehen eine Reportage über eine wundervolle Sandburg präsentierte, ist es einer jungen Moderatorin gelungen, die Arbeit von 16 Tagen innerhalb von 30 Sekunden zu zerstören.

Der Erbauer des kurzlebigen Kunststücks hätte dieser Journalistin lieber kein Interview geben sollen. Am Anfang des Beitrages erklärt der Mann den Zuschauern des spanischen Fernsehsenders Telecinco, wie er über 16 Tage lang an seinem Kunststück gearbeitet hatte.

Derweil nähert sich die neugierige Journalistin dem Sandwerk, um auf kleine Fenster aufmerksam zu machen, die am Abend aufleuchten. Dann steigt sie auf eine Eisbox, um die Details des Baus zu zeigen, verliert prompt die Balance und stürzt vor den Augen des schockierten Konstrukteurs auf das Schloss.

Schlossbauer reagiert locker

Der jungen Frau ist die Situation sehr peinlich. Sie entschuldigt sich beim Künstler und verspricht ihm eine Entschädigung für den Schaden. Der Mann nimmt das Malheur locker, bittet aber die Dame, sich dem Schloss nicht mehr zu nähern. Verständlicherweise.

(kle)

Deine Meinung