Aktualisiert 25.06.2019 09:50

Openair St. Gallen

Wie du im Sittertobel keinen Hitzeschock kriegst

Das Openair St. Gallen wartet 2019 mit einigen Neuerungen auf. Damit du am Donnerstag nicht unvorbereitet dastehst, sagen wir dir, was du fürs Festival wissen musst.

von
shy
1 / 118
So wird die Sitterbühne am Openair St. Gallen 2019 aussehen – auf Social Media konnten die Fans zwischen zwei Designvorschlägen abstimmen. Wie die Besucher 2019 aussehen werden, wissen wir aktuell halt noch nicht, weil das Festival noch nicht begonnen hat. 2018 waren sie aber absolut wunderschön, weshalb wir dir auf den folgenden Slides nochmals zeigen, was wir letztes Jahr so durch unsere Kameralinse erspäht haben – in umgekehrter Reihenfolge, weil Punk.

So wird die Sitterbühne am Openair St. Gallen 2019 aussehen – auf Social Media konnten die Fans zwischen zwei Designvorschlägen abstimmen. Wie die Besucher 2019 aussehen werden, wissen wir aktuell halt noch nicht, weil das Festival noch nicht begonnen hat. 2018 waren sie aber absolut wunderschön, weshalb wir dir auf den folgenden Slides nochmals zeigen, was wir letztes Jahr so durch unsere Kameralinse erspäht haben – in umgekehrter Reihenfolge, weil Punk.

Openair St. Gallen
Sonntag: Zum Abschluss des Openairs St. Gallen 2018 lässt uns die Sonne nochmals schwitzen.

Sonntag: Zum Abschluss des Openairs St. Gallen 2018 lässt uns die Sonne nochmals schwitzen.

Custom Images / Gian Kaufmann
Bei Hecht kroch trotzdem das halbe Sittertobel aus den Zelten und versammelte sich vor der Hauptbühne.

Bei Hecht kroch trotzdem das halbe Sittertobel aus den Zelten und versammelte sich vor der Hauptbühne.

Custom Images / Gian Kaufmann

Tschüss, Westeingang

Dieses Jahr gibts beim Openair St. Gallen nur noch einen Ein- und Ausgang. Der Westeingang ist also Geschichte, genauso der zugehörige Campingbereich, in dem Diehard-OASG-Besucher schon am Mittwoch vor Festivalbeginn übernachten konnten, um sich nach der Geländeöffnung am Donnerstagnachmittag die besten Zeltplätze zu sichern.

Der Grund dafür ist simpel: Als der Westeingang 2014 geschaffen wurde, campten laut den Veranstaltern bis zu 2500 Fans in der Nacht auf Donnerstag, letztes Jahr waren es noch 600 bis 800. Das Openair ist zudem erneut nicht ausverkauft, weshalb der obere Zugang nicht mehr nötig und vom Aufwand her nicht mehr gerechtfertigt sei.

Kurz vor dem Festival sieht das Gelände noch saftig-grün und unberührt aus:

Wer trotzdem schon ab Mittwoch anstehen will, muss das eben bei der Strasse beim gewohnten Haupteingang im Osten tun – WCs stehen bereit. Die Organisatoren empfehlen allerdings eine Anreise ab Donnerstag, auf dem Trottoir übernachten ist ja eh nicht so der Wahnsinn (wissen wir von, äh, einem Freund).

Und damit die Abtwiler aus dem Westen sich nicht selbst um die Reise ums Sittertobel herum kümmern müssen, fahren die Shuttlebusse ab Donnerstag auch von Abtwil aus im 24-Stunden-Betrieb.

Live Aid auf der Hauptbühne

Das PxP (Peace by Peace) ist Europas grösstes Benefizfestival für Kinderrechte und expandiert 2019 von Berlin aus nach St. Gallen. Sophie Hunger, Johannes Oerding, Teesy und Fetsum tun sich extra dafür zusammen und spielen am Openair-Sonntag ab 14 Uhr eine Stunde lang auf der Sitterbühne.

Als Quasi-Vorbild dafür dient gemäss den Initianten Bob Geldofs 1985er-Benefiz-Grossanlass Live Aid. Nach dem Ärzte-Konzert am Samstagabend bleibts also auch am Sonntag ein wenig politisch im Sittertobel.

Mehr Platz zum Rumhängen

Die Campfire Stage wird ausgebaut – und damit sozusagen zum Campfire Village. Mit mehr Bars und vor allem mehr gedeckten Sitzplätzen reagieren die Veranstalter auf den Wunsch der Besucher nach mehr Möglichkeiten «zum Chillen».

Bye-bye, Plastikröhrli

Ab diesem Jahr ist das Openair St. Gallen komplett klimaneutral. Dies gaben die Macher letzten Monat in einer Medienmitteilung bekannt.

Schon seit vielen Jahren werden in sämtlichen Bereichen die Nachhaltigkeit optimiert und die Emissionen reduziert, 2019 werden die Restemissionen – die vor allem durch die Anreise der Künstler entstehen – via Myclimate komplett kompensiert.

Was das OASG alles in Sachen Nachhaltigkeit tut und wie du mithelfen kannst, liest du hier nach. Und stell dich schon mal auf ein neues Schlürfgefühl ein: Ab sofort gibts auf dem Gelände keine Plastikröhrchen mehr.

Und was ist mit der Hitze?

Mit der neu konzipierten Sternenbühne und dem neu gebauten Campfire Village wird es zusätzliche Schatten-Spots geben. Zudem gibt es Gratis-Durstlöscher. «Natürlich stehen bei der WC-Anlage auch Trinkwasserhähne zur Verfügung und an fest exponierten Stellen wie direkt vor der Sitterbühne verteilen wir situativ auch Trinkwasser», sagt die Medienverantwortliche Nora Fuchs.

Die beste Abkühlung bietet aber wie jedes Jahr die Sitter, die direkt am Gelände vorbeifliesst.

«When You Were Young» von The Killers war 2018 der letzte Song, der am Openair St. Gallen gespielt wurde. (Video: 20 Minuten)

Das Openair St. Gallen findet vom 27. bis am 30. Juni im St. Galler Sittertobel statt.

Das Line-up wird angeführt von Die Ärzte, Florence + The Machine, K.I.Z und Diplo, Tickets sind über die Festival-Website und bei Starticket erhältlich.

Das OASG im Festival-Liveticker

Neil Werndli berichten während 24 Stunden (ungefähr) vom Openair St. Gallen und machen nur Pause, um sich bei The 1975 die Freudentränen von den Backen zu wischen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.