04.05.2018 03:47

Arbon TG

«Wie dumm darf ein Dieb denn eigentlich sein?»

Chris Wirz bemerkte nach dem Verlust seines Portemonnaies, dass der Dieb sich mit der Kreditkarte das iTunes-Guthaben aufgeladen hat. Pech für ihn.

von
lad

«Ich konnte das nicht wirklich glauben, ich dachte, ich bin im falschen Film», berichtet Chris Wirz am Donnerstag gegenüber 20 Minuten. Am vergangenen Sonntag war dem 45-Jährigen beim Velofahren durch Arbon TG sein Portemonnaie aus der Hosentasche gerutscht. Als er seinen Verlust bemerkte, fand er es trotz grossräumiger Suche nicht mehr auf. Auch ein Anruf beim Fundbüro führte nicht zum erhofften Ergebnis.

Letzte Chance über Facebook

«Als ich dann meine Karten sperren liess, fand ich heraus, dass der Dieb bereits Bezüge von meiner Kreditkarte getätigt hatte», so der Ladenbesitzer. Das Blöde nur: Der Schlaumeier habe sein Guthaben bei iTunes aufgefüllt. Durch die dazu benötigte Apple-ID lasse sich der Dieb nun mit grösster Wahrscheinlichkeit identifizieren.

Wirz wollte dem Dieb noch eine Chance geben: «Ich postete in einer öffentlichen Ostschweizer Facebook-Gruppe, wo und bis wann er das Portemonnaie hätte zurückbringen können», erzählt er. Doch nichts sei geschehen. Darum sei er am Mittwochabend auf den Polizeiposten gegangen: «Ich habe Anzeige wegen Diebstahl und Kreditkartenmissbrauch erstattet.»

«Hoffe, er hat Freude an der Musik»

Bei der Kantonspolizei Thurgau bestätigt man die Anzeige: «Wir werden nun alle Fakten sammeln und die Spuren verfolgen», so Kapo-Sprecher Mario Christen. In so einem Fall könne es dann durchaus möglich sein, dass eine Verfügung der Staatsanwaltschaft eingeholt werde, die es erlaube, eine solche IP-Adresse zu ermitteln. «Es wird auf jeden Fall allen Hinweisen nachgegangen», so Christen.

Wirz versteht nicht, wie der Dieb so dumm sein konnte, leichtfertig die Kreditkarte von jemand anderem zu benutzen. «Wenn ich eine Kreditkarte von jemandem nähme, würde ich mir Ferien buchen und schnellst möglich abhauen», scherzt er. Der Dieb hätte lieber die 150 Franken in bar, die im Portemonnaie gewesen seien, für sein ITunes Guthaben genutzt, dann wäre überhaupt nichts aufgeflogen. Er hoffe nun, dass er wenigstens Freude an der Musik hat, so Wirz.

1 / 2
Auf seiner Kreditkartenabrechnung konnte Chris Wirz sehen, was der Dieb mit seiner Karte gekauft hat.

Auf seiner Kreditkartenabrechnung konnte Chris Wirz sehen, was der Dieb mit seiner Karte gekauft hat.

lad
Er hat Anzeige bei der Polizei erstattet.

Er hat Anzeige bei der Polizei erstattet.

lad

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.