Wie verdienen Shania und Davina Geiss eigentlich ihr Geld? 

Publiziert

Kein Geld von PapaWie finanzieren sich Shania und Davina Geiss eigentlich ihren Luxus?

Anfang Jahr sollen Mama und Papa Geiss ihren Töchtern den Geldhahn zugedreht haben. Trotzdem leben die Schwestern weiterhin im Luxus.

von
Sabeth Vela
1 / 7
Shania (18) und Davina Geiss (19) sind an ein Leben mit Glanz und Glamour gewohnt.

Shania (18) und Davina Geiss (19) sind an ein Leben mit Glanz und Glamour gewohnt.

Instagram/the_real_davina_geiss
Keine Überraschung also, dass Shania ihren 18. Geburtstag mit einer Mega-Sause feierte.

Keine Überraschung also, dass Shania ihren 18. Geburtstag mit einer Mega-Sause feierte.

Instagram/shania__geiss
Mit Freundinnen und Freunden zelebrierte sie ihren Geburtstag dieses Wochenende in einem Beachclub in St. Tropez.

Mit Freundinnen und Freunden zelebrierte sie ihren Geburtstag dieses Wochenende in einem Beachclub in St. Tropez.

Instagram/shania__geiss

Darum gehts

  • Shania (18) und Davina Geiss (19) führen ein Leben im Luxus.

  • Das, obwohl ihr Vater Robert Geiss (58) den Schwestern Anfang Jahr den Geldhahn abgedreht haben soll.

  • Mit ihrer eigenen Dokusoap «Davina & Shania – We love Monaco» sollen sie allerdings gutes Geld verdienen.

  • Zudem haben sich die Millionärstöchter ein zweites Standbein auf Instagram aufgebaut.

Shania (18) und Davina Geiss (19) sind an ein Leben im Luxus gewohnt. Erstere feierte etwa am Freitag ihre Volljährigkeit mit einer riesigen Party in einem noblen Beachclub in St. Tropez  – inklusive Feuerwerk und Magnumflasche Champagner der Marke Dom Pérignon. Der ganze Spass dürfte so einige Franken gekostet haben, doch wer finanziert das Luxus-Leben der beiden eigentlich?

Anfang Jahr verrieten Carmen (57) und Robert (58) Geiss gegenüber der «Bild»-Zeitung nämlich, dass sie ihren Töchtern kein Geld mehr geben wollen. In ihrer TV-Serie «Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie» blieb dies natürlich nicht ohne grosse Diskussion. Die Schwestern waren nicht begeistert, als sie erfuhren, dass sie neben der Miete für ihre 150-Quadratmeter-Luxus-WG kein Putzpersonal und Sackgeld von ihren Eltern bekommen.

Grosser Erfolg mit eigener Doku-Soap

Um sich ihren Unterhalt fortan selbst zu finanzieren, haben Shania und Davina aber eine Lösung gefunden: Im Mai startete ihre eigene Reality-Serie «Davina & Shania – We love Monaco». Gemäss dem «Presse Portal» konnten die Millionärstöchter mit den ersten sechs Folgen der ersten Staffel grosse Erfolge feiern. Ganz unabhängig sind sie mit der Show dennoch nicht. Papa Robert produziert nämlich mit seiner Produktionsfirma Geiss-TV die Spin-off-Serie seiner Töchter.

Trotz allem dürften sie mit der eigenen Sendung ihren Kontostand ordentlich aufbessern. Schon mit ihrer Teilnahme an «Die Geissens» wurden sie für jeden Drehtag bezahlt, wie Davina im Interview mit der «Bild»-Zeitung im Jahr 2016 verriet: «Pro Drehtag bekommen wir 100 Euro. Früher waren es mal fünf, dann 25, dann irgendwann 50.» Laut «Bunte» sollen sie mittlerweile 200 Euro pro Drehtag erhalten, bei ihrer eigenen Realityshow darf man mit deutlich mehr Geld rechnen.

Hast du «Davina & Shania – We love Monaco» gesehen?

Instagram scheint ebenfalls eine lukrative Einnahmequelle der Schwestern zu sein. Beide haben zahlreiche Kooperationen mit renommierten Marken. Mit mehr als 300’000 Followerinnen und Followern auf Davinas Profil und den über 500’000 Fans, die Shania folgen, dürften sich die beiden die Werbepartnerschaften etwas kosten lassen.

Wie Carmen Geiss 2021 in einem Interview mit der «Bild» verriet, haben die Schwestern allerdings auch sonst so einige Pläne für ihre Zukunft: «Die eine möchte das Geschäft, die andere die Serie übernehmen. Davina möchte Mode und Immobilien verkaufen, Shania modeln und auch ins TV», so die 57-Jährige damals. In der Fashionbranche hat Shania schon etwas Fuss gefasst. Die 18-Jährige konnte sich nämlich im Dezember 2019 einen Modelvertrag bei «MGM Models» ergattern.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

31 Kommentare