Snowboard: Wie gehabt: Österreicher mit Siegen
Aktualisiert

SnowboardWie gehabt: Österreicher mit Siegen

Die Weltcup-Saison der Alpin-Snowboarder begann in Landgraaf (Ho), wie der letzte Winter geendet hatte: Mit starken Österreichern und mittelmässigen Schweizer Resultaten. Die Tagessiege in der Halle gingen an Benjamin Karl und Doris Günther.

Für das Bestergebnis der neu unter dem Label Swiss-Snowboard startenden helvetischen Fraktion sorgte Simon Schoch. Der Olympia-Zweite scheiterte auf der nicht sehr anforderungsreichen Piste im Viertelfinal und wurde Sechster. Als positiv ist derweil der achte Rang von Nevin Galmarini zu werten. Der bald 22-jährige Bündner aus dem B-Kader überstand erstmals die Qualifikation und schaffte folglich auch seine erste Spitzenklassierung. Als Dritter in die Punkte schaffte es nur noch Roland Haldi (10.), der die letzte Saison als Weltcup-Sechster abgeschlossen hatte.

(si)

Deine Meinung