Aktualisiert 25.11.2019 16:28

Shopping-Tipps«Das iPhone ist am Black Friday am günstigsten»

In der Woche vom Black Friday tobt die Preisschlacht: Der Experte erklärt, warum sich früh aufstehen nicht lohnt und man unbedingt eine Einkaufsliste braucht.

von
sas

Retail-Experte Julian Zrotz von Blackfridaydeals.ch (l.) beantwortet die Fragen von Wirtschaftsredaktor Sandro Spaeth. (Video: 20 Minuten)

Schnäppchenjäger haben sich die Black-Friday-Woche längst im Kalender markiert. Denn in keiner anderen Zeit des Jahres gibt es Rabatte von 30 bis 50 Prozent auf breiter Front. Für die Händler bedeutet der Black Friday verglichen mit einem normalen Tag massiv höhere Umsätze.

Doch wie gut sind die Deals am Black Friday? Wie bereitet man sich als Käufer am besten auf den Shopping-Event vor? Und was tun Händler, um nicht einfach Marge zu verschenken?

Solche Fragen beantwortet Retail-Experte Julian Zrotz von Blackfridaydeals.ch am Montagmittag ab 11.55 Uhr im Live-Chat und -Stream aus der 20-Minuten-Redaktion. Schreibe deine Frage ins untenstehende Formular.

Obwohl in der Schweiz für Black Friday 2019 ein Umsatz von 450 Millionen Franken innert 24 Stunden prognostiziert wird, steht ein Teil der Konsumenten den aus den USA stammenden Shoppingtagen kritisch gegenüber. Gemäss einer repräsentativen Umfrage aus diesem Herbst betrachten fast zwei Drittel der Konsumenten die Schnäppchentage als eine negative Entwicklung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.