Suisa-Umfrage: Wie haltens die Schweizer mit dem MP3-Klau?
Aktualisiert

Suisa-UmfrageWie haltens die Schweizer mit dem MP3-Klau?

Rund ein Fünftel der unter 35-Jährigen in der Schweiz lädt regelmässig Musik aus dem Internet herunter - ohne zu bezahlen. Wer älter ist, bezahlt dagegen meistens für Downloads.

Rund 43 Prozent der Personen unter 35 Jahren beziehe Musik über das Internet, und zwar meistens gratis. Rund ein Fünftel in dieser Altersgruppe gab an, monatlich mehr als 15 Songs kostenlos von Tauschbörsen herunterzuladen, wie die Auftraggeberin der Umfrage, Suisa, am Dienstag mitteilte.

Die 35- bis 50-Jährigen kaufen laut Umfrage dagegen drei Mal häufiger in Onlineshops ein, als dass sie kostenlos Musik herunterladen. Nur rund ein Viertel aller Befragten bezieht überhaupt Musik über das Internet, bei den über 50-Jährigen kauft gar nur jeder Zehnte online ein.

Bezahlen? Ja, aber ...

Auch in Bezug auf das Kopierverhalten gibt es grosse Unterschiede zwischen den Altersgruppen. 67 Prozent aller Befragten gaben an, sie kopieren keine Musik-CDs oder DVDs. Bei der Gruppe der unter 35-Jährigen kopiert aber mehr als die Hälfte regelmässig Musik.

91 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer sind der Meinung, dass Komponisten und Musikautoren bezahlt werden sollen, wenn ihre Musik gesendet oder aufgeführt wird. 77 Prozent stimmten zu, dass Musikschaffende für das Kopieren ihrer Werke entschädigt werden sollen. In der Altersgruppe unter 35 Jahren sind aber knapp 30 Prozent einer Kopierentschädigung gegenüber «eher kritisch» oder «kritisch» eingestellt.

Radio liegt vorn, Handy legt zu

Über 40 Prozent der Befragten bezeichneten in der Umfrage Musik als «lebenswichtig» oder «ihre Leidenschaft», wie die Urheberrechtsgesellschaft Suisa am Dienstag mitteilte. Der durchschnittliche Musikkonsum liegt bei 3,2 Stunden pro Tag.

Das Radio ist der klare Spitzenreiter unter den Möglichkeiten zum Musikkonsum. 72 Prozent der Befragten hören täglich Radio, rund die Hälfte hört Musik via Stereo-Anlage. Internet und MP3-Player werden aber ebenfalls intensiv benutzt. Zirka 40 Prozent hören Musik von einer dieser Quellen.

Bei den Befragten zwischen 16 und 35 Jahren sind es gar rund 60 Prozent. Das Mobiltelefon entwickle sich zunehmend zum Allzweckgerät, so die Suisa weiter. Ein Fünftel der Bevölkerung nutze das Handy zum Musikhören, bei der Gruppe der unter 35-Jährigen sind es 37 Prozent.

Für die Umfrage wurden insgesamt 1017 Personen in der Deutsch- und Westschweiz telefonisch befragt. Die Interviews fanden zwischen November 2008 und Januar 2009 statt.

Deine Meinung