Zugunfall: Wie kam das Einkaufswägeli aufs Gleis?
Aktualisiert

ZugunfallWie kam das Einkaufswägeli aufs Gleis?

Beim Bahnhof Boswil-Bünzen AG ist in der Nacht auf Sonntag ein SBB-Zug in ein Einkaufswägeli gefahren. 40 Passagiere mussten auf einen Ersatzzug umsteigen.

von
jab/gwa
1 / 3
Beim Bahnhof Boswil-Bünzen mussten in der Nacht auf Sonntag 40 SBB-Passagiere auf einen Ersatzzug umsteigen.

Beim Bahnhof Boswil-Bünzen mussten in der Nacht auf Sonntag 40 SBB-Passagiere auf einen Ersatzzug umsteigen.

Google Streetview
Grund: Kurz nach Perronende überfuhr der Zug ein Einkaufswägeli, das auf den Schienen lag.

Grund: Kurz nach Perronende überfuhr der Zug ein Einkaufswägeli, das auf den Schienen lag.

Wikipedia/ 4028mdk09
Der Vorfall geschah am Samstag gegen 23.30 Uhr am Bahnhof Boswil-Bünzen. Die Kantonspolizei Aarau sucht nach Zeugen.

Der Vorfall geschah am Samstag gegen 23.30 Uhr am Bahnhof Boswil-Bünzen. Die Kantonspolizei Aarau sucht nach Zeugen.

Passiert ist der Vorfall kurz vor 23.30 Uhr in der Nacht auf Sonntag: Ein SBB-Lokführer wollte mit dem Zug vom Bahnhof Boswil-Bünzen in Richtung Wohlen AG fahren, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Kurz nach Perronende überfuhr die S26 ein Einkaufswägeli, das auf den Schienen lag. Die Kantonspolizei Aargau geht davon aus, dass das Wägeli mutwillig auf das Gleis gelegt wurde, wie es auf Anfrage heisst.

Zeugen gesucht

Der Zug wurde beschädigt und konnte vorerst nicht mehr weiterfahren. 40 Passagiere mussten in einen Ersatzzug umsteigen, der zu regulären Zeiten 30 Minuten später fuhr. Über die Höhe des Sachschadens kann die SBB keine Auskunft geben. Der Medienstelle zufolge geht man aber von eher geringen Kosten aus.

Die Kantonspolizei Aargau ist auf der Suche nach Zeugen und bittet diese, sich unter 062 835 81 81 zu melden.

Deine Meinung