Aktualisiert 31.05.2004 20:45

Wie kam es zur Katastrophe von Seveso?

TATSACHENROMAN – An einem Samstag im Jahre 1976 explodiert in einer italienischen Fabrik der Reaktor. Eine Giftwolke breitet sich in der Umgebung aus.

Die Konzernleitung gerät in Panik und befiehlt Anton, dem frisch gebackenen technischen Direktor, auf jeden Fall zu schweigen. Was soll Anton tun, wo liegt seine eigene Schuld?

Der Autor Jörg Sambeth, seinerzeit Manager beim Unglückskonzern Givaudan, forscht seit langem nach den Hintergründen der Dioxin-Katastrophe von Seveso. Sein Tatsachenroman ist zwar ein bisschen umständlich geschrieben, zeigt aber genau das gestörte Innenleben und das Versagen eines Weltkonzerns auf.

(wob)

Jörg Sambeth: «Zwischenfall in Seveso», Unionsverlag, 318 Seiten, 38.80 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.