Frag Lilli - Wie kann ich mir Selbstbefriedigung erlauben?
Publiziert

Frag LilliWie kann ich mir Selbstbefriedigung erlauben?

Lilli.ch beantwortet brennende Fragen rund um Sex, Liebe, Geschlechtskrankheiten und sexuelle Identität.

von
Verein Lilli
Deborah Gonzalez
1 / 1
Eine 17-Jährige hat ein Problem: Sie masturbiert, fühlt sich danach aber immer schlecht. Wie kann sie sich besser fühlen? Lilli weiss Rat.

Eine 17-Jährige hat ein Problem: Sie masturbiert, fühlt sich danach aber immer schlecht. Wie kann sie sich besser fühlen? Lilli weiss Rat.

Illu: Sonja Studer 

«Ich (w, 17) mache ab und zu Selbstbefriedigung. Danach fühle ich mich aber furchtbar und denke, ich hätte das nicht machen sollen. Wie kann ich mich besser fühlen damit?»

Du darfst dich als lustvolle Person erleben. Du kannst deinen Gefühlen und Gedanken auf zwei Ebenen etwas entgegensetzen: Im Körper und im Kopf.

Im Körper spürst du nach der Selbstbefriedigung vielleicht, dass du die Schultern nach vorne ziehst und den Kopf senkst. In dieser Haltung liegen Schamgefühle näher als Genuss und Zufriedenheit. In welchem Zustand wäre dein Körper, wenn du die Selbstbefriedigung geniesst? Probier das mal aus. Damit kannst du spielen. Nimm doch mal verschiedene Haltungen ein und sprich den Satz aus: «Ich geniesse Selbstbefriedigung und fühle mich wohl damit.» In manchen Körperhaltungen geht das viel leichter als in anderen.

Im Kopf kannst du mal schauen: Welche Gedanken kommen dir genau nach der Selbstbefriedigung? Du kannst jedem Gedanken etwas entgegensetzen. Überzeuge dich also selbst davon, warum du dir Selbstbefriedigung gönnst und weiterhin gönnen möchtest. Welche Vorteile von Selbstbefriedigung fallen dir ein?

Wir finden zum Beispiel: Grundsätzlich können sich Menschen über ihren Körper als sexuelles Wesen begreifen. Selbstbefriedigung eignet sich daher für dich als eine Art «Testlabor». So bestimmst du deinen Standort: «Wer bin ich sexuell? Und wie möchte ich Sexualität leben?»

Bei der Selbstbefriedigung entdeckst du, auf was du beim Sex Lust hast. Du wirst dabei auch entdecken, was sich für dich gut anfühlt. Bei der Selbstbefriedigung kannst du in aller Ruhe ein Gespür für dein Geschlecht entwickeln. Und du kannst dich mit deiner sexuellen Erregung vertraut machen – ohne dass du jemandem gefallen willst und ohne dass dich jemand stört. Selbstbefriedigung ist also auch eine gute Basis für den Sex zu zweit.

Weitere Infos und Tipps findest du unter lilli.ch/20minuten.

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Hol dir den OneLove-Push!

Du willst keinen Comic von Yehuda Devir mehr verpassen, willst wissen, welche Bettgeschichten Ella, Bruce und Lars diese Woche erzählen, und interessierst dich für Facts und Trends rund um Beziehung, Sex und Dating? Kannst du von aussergewöhnlichen Liebesgeschichten und ungewöhnlichen Schicksalen nicht genug bekommen? Dann hole dir den OneLove-Push, um keine wichtige Story mehr zu verpassen.So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung