Frag Lilli: «Wie kann ich sie am besten befriedigen?»
Publiziert

Frag Lilli«Wie kann ich sie am besten befriedigen?»

Lilli.ch beantwortet brennende Fragen rund um Sex, Liebe, Geschlechtskrankheiten und sexuelle Identität.

von
Verein Lilli
Julia Ullrich
Ein 21-Jähriger hat ein Problem: «Meine Freundin kommt beim Sex mit mir nicht zum Orgasmus. Was kann ich tun, um sie zu befriedigen?» Lilli weiss Rat. 

Ein 21-Jähriger hat ein Problem: «Meine Freundin kommt beim Sex mit mir nicht zum Orgasmus. Was kann ich tun, um sie zu befriedigen?» Lilli weiss Rat.

Sonja Studer

Ich (m, 21) habe ein Problem: Meine Freundin kommt beim Sex mit mir nicht zum Orgasmus. Deshalb habe ich starke Selbstzweifel. Was kann ich tun, um sie zu befriedigen? Ich möchte sie nicht enttäuschen.

Ich bin mir sicher, du probierst schon, es deiner Partnerin recht zu machen. Und doch klappt das oft nicht so einfach. Das liegt zum einen daran, dass im Bett viel geschwiegen wird, zum anderen daran, dass viele gar nicht so genau wissen, was sie beim Sex wollen. Weisst du, was deiner Freundin beim Sex gefällt? Wenn ihr miteinander redet, spart ihr euch viel Frust und Rätselraten.

Das Reden über Sex oder beim Sex fällt dir vielleicht nicht so leicht, wenn du es noch nie getan hast. Je mehr du übst, desto mehr gewöhnst du dich daran, und das Reden wird für dich irgendwann einmal normal oder sogar ziemlich erotisch und erregend.

Finde heraus, was du toll findest und was dir gefällt

Du schreibst: «Ich möchte sie nicht enttäuschen». Dein Mitgefühl ist ein sehr netter Zug von dir. Ich empfehle dir, dieses Mitgefühl auch dir selbst zuzuwenden: Was sind deine Wünsche und Bedürfnisse beim Sex, was spürst du, was geniesst du? Sex haben wir nicht für die andere Person, sondern mit der anderen Person.

Stell dir vor, du möchtest sie befriedigen, und sie möchte dich befriedigen. So kommen beide zu kurz. Denn nur wenn ihr beide auch für euch selbst spürt und geniesst, könnt ihr wirklich befriedigt werden: Füttern kann man den anderen, schmecken muss man selbst. Ich möchte dich dazu ermuntern, beim Sex mit deiner Freundin auch darauf zu achten und herauszufinden, was dir schmeckt.

Wichtig ist eins: Egal was ihr tut, und egal ob einer von euch eher in der «aktiven» Rolle ist und der*die Andere eher in der «passiven»: Bei gutem Sex sind immer beide aktiv. Denn beide erregen sich sexuell aktiv miteinander. Deine Partnerin wird nur sexuell erregt, wenn sie deine Berührungen spürt und lustvoll erlebt. Wenn sie das nicht tut, kannst du noch so geschickt sein und dich noch so abmühen, du wirst keinen Erfolg haben.

Mehr Infos findest du auf lilli.ch/20minuten.

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung