18.01.2019 19:20

Vibrator auf den RückenWie man Baby-Husten auch behandeln kann

Was tun, wenn das Kind krank wird ? Eine Mama hat ihren Tipp ins Netz gestellt und damit einen viralen Hit gelandet.

von
kat
1 / 3
Das Kind hustet? Ein dampfendes Badezimmer und ein Vibrator können da Abhilfe schaffen.

Das Kind hustet? Ein dampfendes Badezimmer und ein Vibrator können da Abhilfe schaffen.

Facebook/MelonsandCuties
Und was, wenn das Kind immer gehalten werden möchte? Dazu lieferte eine Frau aus dem US-Bundesstaat Massachusetts letzten Sommer einen guten Tipp: Mann fülle Reis in einen Gummihandschuh und verschliesse die Öffnung.

Und was, wenn das Kind immer gehalten werden möchte? Dazu lieferte eine Frau aus dem US-Bundesstaat Massachusetts letzten Sommer einen guten Tipp: Mann fülle Reis in einen Gummihandschuh und verschliesse die Öffnung.

Facebook/Abigail Rivera Garcia
Fängt das Baby an zu schreien, ist der tröstende Reis-Handschuh sofort zur Stelle.

Fängt das Baby an zu schreien, ist der tröstende Reis-Handschuh sofort zur Stelle.

Facebook/Abigail Rivera Garcia

Wenn das Baby krank wird, leiden die Eltern mit. Eine amerikanische Mutter hat darum auf der Facebook-Seite «Melons and Cuties» ihren ultimativen Tipp gegen Baby-Husten geteilt. Einfach ins schön durch Dusche oder Wanne aufgewärmte, dampfende Badezimmer sitzen und dabei den Vibrator auf den Rücken des Babys halten.

Durch die Vibration soll sich hartnäckiger Schleim besser aus den Atemwegen lösen. So kann er besser ausgehustet werden.

«Hätte ich das nur früher gewusst»

Die Betreiber der Seite weisen jedoch darauf hin, dass in vielen Krankenhäusern Vibratoren zur Behandlung von Atemwegsproblemen verwendet werden. Nicht alle Eltern waren jedoch von der Idee überzeugt.

Trotzdem wurde der Post bereits über 20'000 Mal geteilt und kommentiert. «Das mache ich nächstes Mal auch», «hätte ich das doch nur früher gewusst» oder «schlicht genial», sind nur einige der Kommentare.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.