Paukenschlag in München - Dank bärenstarkem Sommer – Gladbach bezwingt Bayern zum Rückrundenauftakt

Paukenschlag in MünchenDank bärenstarkem Sommer – Gladbach bezwingt Bayern zum Rückrundenauftakt

Zum Auftakt in die Rückrunde der Bundesliga bezwingt Borussia Mönchengladbach mit drei Schweizern in der Startelf Leader Bayern München auswärts mit 2:1.

von
Florian Gnägi
Remo Elsinger
FC Bayern
1 : 2
Mönchen Gladbach

Herbstmeister FC Bayern München hat mit einer Notbesetzung zum Start ins neue Jahr gegen Borussia Mönchengladbach mit den drei Schweizer Nati-Stars Yann Sommer, Nico Elvedi und Breel Embolo in der Startelf seine Corona-Quittung bekommen. Die Münchner Offensive um den sofort wieder treffenden Weltfussballer Robert Lewandowski konnte am Freitagabend beim 1:2 (1:2) nicht die Mängel in der umformierten und lückenhaften Abwehr übertünchen. Nach dem 20. Saisontor von Lewandowski (18. Minute) wachten die Gladbacher auf und wendeten die Partie durch Treffer von Florian Neuhaus (27.) und Stefan Lainer (31.) gegen Bayerns Ersatztorwart Sven Ulreich.

Die Bayern drängten nach der Pause vergeblich auf den Ausgleich – Lewandowski traf die Latte (62.) und scheiterte am stark haltenden Yann Sommer (78.). Die Borussia ärgerte bei zeitweisem Schneefall in der leeren Allianz Arena die vor allem durch neun Corona-Fälle dezimierten Bayern wie schon beim triumphalen 5:0 Ende Oktober im DFB-Pokal. Eine Viertelstunde vor Schluss kamen sogar die beiden Teenies Paul Wanner und Lucas Copado zu ihrem Bayern-Debüt – Wanner im Münchner Rekordalter von 16 Jahren und 15 Tagen. Trotz des Fehlstarts in die Bundesliga-Rückrunde bleiben die Bayern klar an der Tabellenspitze.

Befreiungsschlag für die Borussia

Für Gladbach ist es der erste Sieg nach zuvor fünf sieglosen Spielen. Yann Sommer leistete dabei mit einigen sehenswerten Paraden einen entscheidenden Anteil an Triumph der Borussia. Nico Elvedi gelang es zwar nicht, Weltklasse-Stürmer Lewandowski die ganze Spieldauer über auszuschalten, sorgte aber mit einem Ablenker dafür, dass der Pole in der 62. Minute nur das Aluminium traf. Breel Embolo war stets bemüht, spielte aber einige Situation in der Offensive etwas zu wenig gut zu Ende.

«Es ist extrem wichtig, dass wir Konstanz rein bekommen und auch in Zukunft mit Mut und Überzeugung in die Spiele gehen. Es ist schön haben wir gegen Bayern gewonnen, aber nun müssen wir auch weiter unsere Hausaufgaben machen», so Sommer im Interview gegenüber Sat1 nach dem Spiel. (dpa/flo)

Deine Meinung

Und das wars in der Allianz Arena! Gladbach trotzt den Bayern zum Rückrundenstart drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ab. Damit bietet sich für Dortmund am Samstagabend die Chance wieder auf sechs Punkte zu den Bayern aufzuschliessen.

93'

Alles nach vorne

Die Bayern versuchen es nun mit der Brechstange. Immer wieder kommen die Bälle hoch vorne rein, doch bisher konnten Sommer und seine Vordermänner alle Angriffsbemühungen der Bayern unterbinden.

90'

Hütter wechselt nochmals. Für Stindl geht es scheinbar nicht weiter, auch wenn dieser nicht angeschlagen aussieht. Für die Nachspielzeit kommt noch Thuram.

87'

Stindl geht schreiend zu Boden

Musiala hindert Stindl am Klärungsversuch und das ist dann schmerzhaft für den Gladbacher. Über die Stadionmikrofone hört man wie ein anderer Spieler ruft «Lars, steh auf». Liegend macht Stindl dann noch seinen eigenen Schuhbändel auf. Nicht die feine Art.

Lewandowski gegen Sommer - das Duell der Grossen

84'

Pléa vergibt Entscheidung

Pléa tänzelt im Sechzehner der Bayern, will sich den Ball auf den stärkeren linken Fuss legen, doch dadurch kriegt Süle gerade noch den Fuss dazwischen. Das hätte die Entscheidung sein können.

Sommer hält dicht

Plötzlich hat Müller auf der linken Seite viel Platz und sucht mit einer flachen Hereingabe den einlaufenden Lewandowski. Doch Sommer kommt diesem zuvor. Der erneute Ausgleich wäre aufgrund des Münchner Chancenwuchers verdient.

80'

Geht hier noch was?

Der Rekordmeister ist bemüht zumindest noch einen Punkt in der Allianz Arena zu behalten. Doch Gladbach hält weiter stark dagegen und versucht nun auch wieder vermehrt offensiv für Nadelstiche zu sorgen.

79'

Der auffällige und einsatzfreudige Lainer wird durch Herrmann ersetzt. Zudem kommt Benes für Kramer ins defensive Mittelfeld.

78'

Stindl sieht gelb für meckern.

78'

Lewandowski scheitert erneut an Sommer

Unser Nati-Keeper pariert erneut einen Versuch des polnischen Torjägers.

75'

Nagelsmann bringt die Youngsters. Für Tilman und Roca kommen Copado und Wanner. Letzterer ist mit 16 Jahren und 15 Tagen damit der jüngste Bayern Spieler aller Zeiten. Auch Copado ist erst 17 Jahre alt.

Tolisso, bist das du?

67'

Erste Wechsel bei den Gäste. Torschütze Neuhaus und Rückkehrer Jantschke gehen vom Platz. Neu in die Partie kommen Pléa und Beyer.

63'

Lattenknaller von Lewa!

Da wäre Sommer chancenlos gewesen. Der Pole zieht Vollspann ab und der Ball senkt sich beinahe ins Glück. Doch die Latte rettet. Nati-Verteidiger Elvedi fälscht noch entscheidend ab.

60'

Kimmich knapp zu spät

Die Bayern werden etwas gefährlicher in der Offensive, doch sie profitieren auch von defensiven Fehlern der Fohlen. Lewandowski sucht Müller mit einem Chip in die Mitte, dessen Kopfball neben das Tor verpasst Kimmich knapp. Sommer wäre womöglich noch zur Stelle gewesen.

Sachen gibts...

56'

Sommer pariert stark

Die Bayern kombinieren sich für einmal flüssig durch die Abwehrreihen der Gladbacher, doch Yann Sommer ist hellwach und kratzt den Abschluss von Musiala raus. Die anschliessende Ecke von Kimmich kommt nicht gut rein und dies zum wiederholten Mal.

52'

«Bleib ruhig, bleib ruhig»

Nagelsmann weist Kimmich auf der Rechtsverteidiger-Position an, die Ruhe zu bewahren. Gladbach steht sehr kompakt in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit.

Taktisches zur 1. Hälfte

3 Kommentare