Aktualisiert 11.10.2015 07:54

«Foodporn», «Meme», «blazen»Wie unsere Politiker auf Jugendslang reagieren

Verstehen Schweizer Politiker die Jugend? Eine Studentin hat den Test gemacht und unsere Volksvertreter mit Jugendsprache aufs Glatteis geführt.

von
daw

Quelle: Youniverse-channel.ch

Die Parlamentarier im Bundeshaus sind es gewohnt, über die Energiewende, die Flüchtlingskrise oder den Finanzplatz zu reden – oft kennen sie die Parteiparolen in- und auswendig. Doch was passiert, wenn sie plötzlich über Dinge wie «Foodporn» oder «Memes» sprechen müssen oder danach gefragt werden, ob sie «blazen»?

Die Philosophie-Studentin Viky (21) hat für den Youniverse Channel von MTV mobile im Bundeshaus Luzi Stamm (SVP), Markus Lehmann (CVP), Margret Kiener Nellen (SP), Barbara Gysi (SP) und Kurt Fluri (FDP) auf den Zahn gefühlt.

«Keine Ahnung haben und trotzdem reden»

Das Resultat: Während einige zugeben, bei all den englischen Lehnwörtern nur Bahnhof zu verstehen, kommen andere bei ihren Antwortversuchen ins Schleudern. «Es war ein lustiger und interessanter Tag, auch wenn man das typisch Politische auch wieder erlebt hat: keine Ahnung haben und trotzdem erzählen», so das Fazit der Moderatorin.

Auf Anfrage von 20 Minuten sagt sie: «Es hat mich schon etwas geschockt, dass sie einfach weitergeredet haben.» Einige Begriffe wie etwa das Wort «raven» seien aber überraschend gut verstanden worden.

Am Ende lassen sich zwei der befragten Politiker dann noch zu einem sogenannten «Sugly», einem Selfie mit Grimasse hinreissen. Doch sehen Sie im Video selbst.

P.S. Wenn Sie bei den Wörtern der Jugend- und Internetsprache ebenfalls ins Straucheln kommen, hier die Erklärungen:

Foodporn: Fotos von Essen, das so lecker aussieht, dass man es gleich auf Instagram oder im Blog präsentieren muss.

Meme: Meist eine lustige Fotomontage, die sich im Netz rasant verbreitet.

blazen: kiffen

Freethenipple: Internetbewegung, die dagegen ankämpft, dass auf Instagram weibliche Brustwarzen zensuriert werden, nicht aber männliche.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.