Wie verhält man sich korrekt auf dem Beschleunigungsstreifen?
Wie verhält man sich allgemein korrekt auf dem Beschleunigungsstreifen? Die AGVS-Experten wissen Bescheid. 

Wie verhält man sich allgemein korrekt auf dem Beschleunigungsstreifen? Die AGVS-Experten wissen Bescheid. 

Getty Images/iStockphoto
Publiziert

AutobahneinfahrtWie verhält man sich korrekt auf dem Beschleunigungsstreifen?

Beim Beschleunigungsstreifen der Autobahn sagt eigentlich schon der Name, was zu tun wäre, doch in der Realität gibts hier oft die haarsträubendsten Aktionen zu beobachten: Von blind auf die Autobahn einschwenken bis zum Halten und auf die Lücke warten am Ende des Beschleunigungsstreifens.

von
Olivia Solari, AGVS

Frage von Tenzin ans AGVS-Expertenteam:

Oft gesehen: Auf dem Beschleunigungsstreifen der Autobahn wird nicht richtig beschleunigt und dann mit 80 km/h sofort auf die rechte Fahrspur der Autobahn aufgefahren. Wenn ich hinter diesem Auto fahre, darf ich dann auf dem Beschleunigungsstreifen rechts an diesem Fahrzeug vorbeifahren, es «überholen» und dann vor ihm auf die Autobahn auffahren? Und wie verhält man sich allgemein korrekt auf dem Beschleunigungsstreifen?

Antwort:

Lieber Tenzin,

regelmässig kommt es bei der Einfahrt auf die Autobahn aufgrund von Unachtsamkeiten oder Fehlverhalten der Lenker zu riskanten Manövern oder sogar zu Kollisionen. Der Beschleunigungsstreifen ist, wie der Name schon sagt, eine meistens kurze Fahrbahn mit dem Zweck, sich der Geschwindigkeit auf dem Fahrstreifen der Autobahn anzupassen und bei geeigneter Gelegenheit, auf den Autobahnstreifen einzuspuren.

Sobald der Lenker das entsprechende Tempo erreicht hat, kontrolliert er, ob die Fahrbahn frei ist und spurt bei geeigneter Gelegenheit ein. Entgegen einer verbreiteten Auffassung gilt auch hier: Spurwechsler haben keinen Vortritt. Die Lenker auf der Autobahn sind nicht dazu verpflichtet, für den auffahrenden Fahrzeuglenker Platz zu machen oder die Spur zu wechseln (Art. 36 Abs. 4 VRV). Im Alltag nehmen viele Fahrzeuglenker dennoch Rücksicht aufeinander und schaffen, wenn möglich, Platz für die Fahrzeuge auf dem Beschleunigungsstreifen – eine Pflicht dazu besteht jedoch nicht!

Die Lenker auf der Autobahn sind nicht dazu verpflichtet, für den auffahrenden Fahrzeuglenker Platz zu machen oder die Spur zu wechseln.

Olivia Solari, AGVS

Sollte die Fahrbahn beim Versuch einzuspuren besetzt sein, so ist das oberste Gebot, möglichst nicht abzubremsen. Die nachfolgenden Fahrzeuge werden nicht mit einem Bremsmanöver rechnen und die Unfallgefahr ist entsprechend stark erhöht. Im Fall eines Staus auf der Autobahn muss am Ende der Beschleunigungsspur jedoch zwingend angehalten werden und es gilt für die Auffahrt das sogenannte Reissverschlussprinzip (Art. 8 Abs. 5 VRV).

Hol dir den Auto-Push!

Heisse News aus der Auto- und Mobilitätswelt, die neusten Modelle im Test und Experten-Kolumnen zu  rechtlichen und technischen Fragen: All das erwartet dich, wenn du den Auto-Push abonnierst.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Auto» an – schon läufts.

Nun kommen wir zu deiner Frage nach der Überholmöglichkeit auf den Beschleunigungsstreifen. Auf der Autobahn gilt ein Rechtsfahrgebot (Art. 8 Abs. 1 VRV). Überholen ist grundsätzlich nur links erlaubt (Art. 35 Abs. 1 SVG) und nur sofern genügend Platz für das Manöver besteht. Eine Ausnahme vom Grundsatz des Linksüberholens besteht, wenn mehrere Fahrzeuge in gleicher Richtung auf durch Sicherheitslinien getrennten Fahrstreifen fahren und somit ein Spurwechsel nach rechts unzulässig wäre. In diesem Fall darf jeder seine Fahrt normal fortsetzen, auch wenn dabei einem links der Sicherheitslinie befindlichen Fahrzeug vorgefahren wird.

Wenn folglich ein Fahrzeug bereits vor dir frühzeitig auf die rechte Fahrbahn wechselt, jedoch noch nicht auf die vorgegebene Geschwindigkeit beschleunigt hat, dann darfst du grundsätzlich auf dem Beschleunigungsstreifen rechts vorbeifahren, sofern eine Doppellinie vorhanden ist.

Olivia Solari, AGVS

Wenn folglich ein Fahrzeug bereits vor dir frühzeitig auf die rechte Fahrbahn der Autobahn wechselt, jedoch noch nicht auf die vorgegebene Geschwindigkeit beschleunigt hat, dann darfst du grundsätzlich auf dem Beschleunigungsstreifen rechts vorbeifahren, sofern eine Doppellinie (Sicherheitslinie neben Leitlinie) vorhanden ist (Art. 36 Abs. 5 lit. c VRV). Doppellinien dürfen von Fahrzeugen, die sich auf der Seite der Sicherheitslinie befinden, weder überfahren noch überquert werden. Bis zum Ende der durch die Doppellinie gekennzeichneten Markierung ist ein Überholen somit erlaubt, da die beiden Fahrstreifen für den linken Fahrzeuglenker durch eine Sicherheitslinie getrennt sind.

Damit ein von dir beschriebenes Manöver allerdings überhaupt möglich wäre, müsste es sich um einen sehr langen Beschleunigungsstreifen handeln. Zum einen wird der sich bereits auf der Autobahn befindliche Lenker sein Fahrzeug ebenfalls beschleunigen, zum anderen muss nach dem Überholvorgang zusätzlich ein Einspurmanöver mit genügend Abstand möglich sein. Gerade bei kurzen Beschleunigungsstreifen wird der Platz dafür eher knapp sein. Oftmals wird es wohl sinnvoller sein, etwas zu abzubremsen und sich hinter dem langsameren Fahrzeug einzureihen.

 Gute Fahrt!

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jede Woche unter dem Vornamen des oder der Fragenden hier im Lifestyle-Channel von 20 Minuten.

Der AGVS

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 9000 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind. Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung

98 Kommentare