Hoch verschuldet: Wie viel Geld besitzt Boris Becker noch?
Aktualisiert

Hoch verschuldetWie viel Geld besitzt Boris Becker noch?

Erste Vermögensangaben des Tennis-Stars verheissen nichts Gutes. Gläubiger werden wohl auf ihr Geld verzichten müssen.

von
kaf
Die Bestandesaufnahme dauert noch an: Die bankrotte Tennis-Legende Boris Becker.

Die Bestandesaufnahme dauert noch an: Die bankrotte Tennis-Legende Boris Becker.

Keystone

Wie viel Geld beim bankrotten Tennis-Star noch zu holen ist, lässt sich nun ungefähr abschätzen. Erst im Juli musste Boris Becker seine Vermögenswerte beim britischen «Insolvency Service» offenlegen. Erste, nicht abschliessende Zahlen, die der «Bild-Zeitung» vorliegen, verheissen Gläubigern gegenüber nichts Gutes.

So belaufe sich Beckers Vermögen derzeit auf noch rund 300'000 Pfund (etwa 376' 500 Franken). Dem stehen Forderungen in Höhe von 19,8 Millionen Pfund (etwa 24 Millionen Franken) gegenüber. Hinzu kämen noch Ansprüche von Beckers ehemaligen Geschäftspartner Hans-Dieter Cleven in Höhe von rund 41 Millionen Franken. Früher soll Becker umgerechnet circa 188 Millionen Franken besessen haben, heisst es im Bericht weiter.

Insolvenz endet nach einem Jahr Die Bestandsaufnahme dauert noch an, doch befinde man sich in der Endphase, schreibt die Bild. Es könne durchaus noch Vermögen von Becker auftauchen – aber auch weitere Schuldenposten.

Ob die Gläubiger noch mit einer Rückzahlung rechnen können, schätzt das Insolvenzunternehmen als «sehr gering» ein. In einem Punkt befindet sich Becker jedoch im Vorteil: Der Schuldanspruch bei Insolvenz verjährt nach britischem Recht nach zwölf Monaten. Danach würden Forderungen der Gläubiger hinfällig.

1 / 19
Per Becker-Hecht auf den Tennisolymp: 1985 düpiert Boris Becker in Wimbledon als 17-Jähriger die gesamte Weltelite.

Per Becker-Hecht auf den Tennisolymp: 1985 düpiert Boris Becker in Wimbledon als 17-Jähriger die gesamte Weltelite.

Keystone
Hoch die Tassen: Nach dem Viersatzsieg über Kevin Curren aus Südafrika präsentiert Becker, Übername «Bum Bum», die Wimbledon-Trophäe.

Hoch die Tassen: Nach dem Viersatzsieg über Kevin Curren aus Südafrika präsentiert Becker, Übername «Bum Bum», die Wimbledon-Trophäe.

Keystone
Noch nicht volljährig und schon ein Held: Becker posiert nach dem Triumph im All England Club mit seinen Eltern Karl-Heinz und Elvira.

Noch nicht volljährig und schon ein Held: Becker posiert nach dem Triumph im All England Club mit seinen Eltern Karl-Heinz und Elvira.

Keystone

Deine Meinung