Aktualisiert 29.09.2009 20:09

Sozialfall

Wieder droht Hanf-Ueli Räumung

Neuer Streich von Hanf-Ueli: Nach einer mehrwöchigen Auszeit in seinem Elternhaus im Thurgau ist das Stadt­original nach Zürich zurückgekehrt – und hat beim Hardturm Quartier bezogen.

von
lüs

«Ich will auf dem ehemaligen Stadionareal eine Wagenburg einrichten, in der Obdachlose, denen die Stadt nicht hilft, Unterschlupf finden», so der Sozialbezüger und Stadtratskandidat. Demnächst werde er zu diesem Zweck vier weitere Wohnmobile aufstellen. Seine Anwesenheit auf dem leerstehenden Areal sei auch für den Grundbesitzer von Vorteil, findet er: «Ich würde die Bewachung des Geländes übernehmen und bin bereit, Miete zu zahlen.»

Trotzdem ist bei der Stadion Zürich AG die Begeisterung über den Neuzuzüger begrenzt: Sie liess Hanf-Ueli durch die Securitas ein Schreiben übergeben, das ihn zur Räumung auffordert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.