Nati-Aufgebot: Wieder mit Stocker - aber ohne Djourou
Aktualisiert

Nati-AufgebotWieder mit Stocker - aber ohne Djourou

Das Schweizer Aufgebot für die EM-Qualifikationsspiele in Montenegro und gegen Wales birgt keine Überraschungen. Nati-Coach Ottmar Hitzfeld zählt auf bewährte Kräfte.

Das Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Montenegro (8. Oktober) und Wales (12. Oktober) ist beinahe identisch mit demjenigen vor den beiden Spielen gegen Australien (0:0) und England (1:3). Als einziger figuriert Stürmer Albert Bunjaku, der noch länger verletzt ist, nicht in Hitzfelds Auswahl. Dagegen kehrt Valentin Stocker ins Kader zurück. Der Basler fiel zuletzt wegen einer Fersen-Verletzung kurzfristig aus. Nicht berücksichtigt wurde Arsenal-Verteidiger Johann Djourou, dessen Rückkehr ins Nationalteam erwartet worden war.

Elf Spieler aus der Axpo Super League, fünf aus der Serie A und vier aus der Bundesliga stehen in Hitzfelds Aufgebot. Die Young Boys stellen mit fünf Spielern die höchste Anzahl Nationalspieler vor dem FC Basel (4).

Aufgebot für die EM-Qualifikationsspiele Montenegro - Schweiz (8. Oktober) in Podgorica und Schweiz - Wales (12. Oktober) in Basel.

Tor: Diego Benaglio (Wolfsburg/Jahrgang 1983/32 Länderspiele/0 Tore),

Germano Vailati (St. Gallen/1980/0/0), Marco Wölfli (Young Boys/1982/6/0).

Verteidigung: François Affolter (Young Boys/1991/2/0),

Stéphane Grichting (Auxerre/1979/41/1),

Stephan Lichtsteiner (Lazio Rom/1984/34/0),

Scott Sutter (Young Boys/1986/1/0),

Steve von Bergen (Cesena/1983/16/0),

Reto Ziegler (Sampdoria Genua/1986/18/1).

Mittelfeld: Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen/1985/55/6),

Moreno Costanzo (Young Boys/1988/3/1),

David Degen (Young Boys/1983/12/0),

Gelson Fernandes (Chievo Verona/1986/29/2),

Gökhan Inler (Udinese/1984/42/3),

Pirmin Schwegler (Eintracht Frankfurt/1987/7/0),

Xherdan Shaqiri (Basel/1991/7/1),

Valentin Stocker (Basel/1989/4/1),

Hakan Yakin (Luzern/1977/84/20).

Sturm: Eren Derdiyok (Bayer Leverkusen/1988/27/2),

Alex Frei (Basel/1979/79/40),

Marco Streller (Basel/1981/33/11). (si)

Deine Meinung