Amriswil TG: Wieder musste ein Blitzer dran glauben

Aktualisiert

Amriswil TGWieder musste ein Blitzer dran glauben

In Amriswil hat ein Unbekannter ein Radargerät beschädigt. Laut Polizei hat die Anlage dennoch funktioniert.

von
qll
1 / 4
Mit einem Hammer oder einem Stein hat ein Unbekannter am Wochenende in Amriswil diesen Blechpolizisten traktiert. In der Ostschweiz ist das kein Einzelfall.

Mit einem Hammer oder einem Stein hat ein Unbekannter am Wochenende in Amriswil diesen Blechpolizisten traktiert. In der Ostschweiz ist das kein Einzelfall.

In Oberriet SG wurde dieser Radarkasten Anfang Jahr gleich zweimal beschmiert.

In Oberriet SG wurde dieser Radarkasten Anfang Jahr gleich zweimal beschmiert.

Und in Uznach brannte Ende September ein  Blitzkasten lichterloh.

Und in Uznach brannte Ende September ein Blitzkasten lichterloh.

Leser-Reporter

Da muss sich jemand masslos über eine Blitzanlage geärgert haben: Am Montagmorgen entdeckte ein Leser-Reporter den zerstörten Kasten in Amriswil auf dem Weg zur Arbeit. Ein Unbekannter hatte die Scheibe demoliert.

Anlage hat immer funktioniert

Laut dem 47-jährigen Leser-Reporter, der als Glaser arbeitet, wurde mit einem Hammer oder einem Stein auf den Kasten eingeschlagen.

Die Kantonspolizei Thurgau will bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung einreichen. Der Schaden sei bereits am Sonntagmorgen durch eine Patrouille festgestellt worden, so die Polizei. Die Anlage habe aber immer funktioniert.

Dieser Anschlag auf den Radarkasten ist nicht der erste in der Ostschweiz im laufenden Jahr. Anfang Jahr hatten Unbekannte zweimal nachts einen Blitzkasten in Oberriet SG mit Farbe beschmiert. Ende September wurde ein Blitzkasten in Uznach SG abgefackelt.

Deine Meinung