Aktualisiert

Wieder neuer SMS-Rekord

Die Zahl der Neujahresgrüsse per Handy hat einen weiteren Rekord erreicht. Die Schweizerinnen und Schweizer verschickten zum Jahreswechsel über 83 Millionen SMS und MMS.

Dies waren rund elf Mitteilungen pro Einwohner und fast 14 Millionen mehr als im Vorjahr.

Mit der Gesamtzahl von 83,6 Millionen Kurzmitteilungen wurde der Rekordwert aus dem Vorjahr einmal mehr deutlich übertroffen. Auch über die Weihnachtsfeiertage wurden mit 54,7 Millionen nicht annähernd so viele Botschaften verschickt wie zum Jahreswechsel.

Über das Netz der Swisscom gingen an Silvester und Neujahr insgesamt 39 Millionen Text- und Fotogrüsse, wie Sprecher Christian Neuhaus auf Anfrage sagte. Dies waren 4,7 Millionen oder 14 Prozent mehr als im Vorjahr.

Bei Orange wurden 21,2 Millionen Kurzmitteilungen gezählt, davon waren etwas mehr als 800.000 Fotogrüsse. Sunrise meldete total 23 Millionen SMS und eine halbe Million MMS. Im Unterschied zu den anderen Anbietern sind darin aber nur jene Mitteilungen enthalten, die an Silvester und am Neujahrsmorgen bis 06.00 Uhr verschickt worden sind.

Die Netze der drei Telekomanbieter vermochten die Flut der mobilen Grussbotschaften ohne Probleme zu bewältigen. Nicht äussern wollten sich die drei Anbieter zum Umsatz, den sie mit den SMS und MMS gemacht haben.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.