Nach 19 Jahren erneut ein Hit: Wieder Nummer Eins – TikTok bringt Evanescence an die Charts-Spitze

Publiziert

Nach 19 Jahren erneut ein HitWieder Nummer Eins – TikTok bringt Evanescence an die Charts-Spitze

Der 19 Jahre alte Rock-Hit «Bring Me to Life» von Evanescence erlebt aktuell eine Renaissance. Unklar ist, wieso. Die Fans spekulieren, es könnte mit der Social-Media-Plattform Tiktok zu tun haben.

von
Picstars

Darum gehts

  • Der Rocksong «Bring Me to Life» von Evanescence aus dem Jahr 2003 landete plötzlich wieder auf dem ersten Platz der iTunes Charts.

  • Die Fans spekulieren, wieso es dazu kam. Der Song trendet aktuell auch auf der Social-Media-Plattform Tiktok und wurde dort in verschiedenen Produktionen verwendet, die viral gingen.

  • Die Band freut sich über die erneute Topplatzierung und bedankt sich auf Instagram und Twitter.

Das kam unerwartet: Die Rockhymne «Bring Me to Life» von Evanescence aus dem Jahr 2003 landete vor kurzem auf dem ersten Platz der iTunes Charts. Mit dieser Topplatzierung war der Song noch beliebter als Nicki Minajs neue Single «Super Freaky Girl». Das überraschte sowohl die Fans als auch die amerikanische Band. Auf Twitter und Instagram bedankt sich Evanescence für die Liebe und feiert, dass ihre Musik immer noch beliebt ist.

Als Evanescence die Single vor 19 Jahren herausbrachte, erreichte sie monatelang die Top-Positionen der Charts und bildete auch den Soundtrack des Films «Daredevil» mit Ben Affleck in der Hauptrolle. Auf Youtube zählt das Musikvideo heute mehr als eine Milliarde Views.

Song spielt im Hintergrund von vielen Tiktok-Videos

Fans spekulieren, warum es ausgerechnet dieser Hit wieder an die Chartspitze geschafft hat. Anders als bei Kate Bush’s Klassiker «Running Up That Hill» aus den 1980er-Jahren, bei dem klar war, dass die vierte Staffel der Netflix-Serie «Stranger Things» zum wiederholten Erfolg beitrug, gibt es im Fall von Evanescence keine eindeutigen Hinweise.

Im Internet wird spekuliert. Manche Theorien gehen von einer klugen Marketingstrategie aus, andere glauben, dass der Rummel von der gemeinsamen Tour mit Co-Headliner Korn stammt. Naheliegend sei auch, dass der Tiktok-Algorithmus seinen Teil beisteuere: Auf der Social-Media-Plattform kursiert eine Songversion, in welcher «Bring Me to Life» in eine Szene von «Stranger Things» eingebaut wurde. Das daraus entstandene Mash-up nennt sich «Crissy Wake Up» und erfreut sich grosser Beliebtheit.

Ein Song, der transformiert

Die Originalversion von «Bring Me to Life» trendet ebenfalls auf Tiktok und wird dort in über 200’000 Clips als Hintergrundmusik verwendet. Da das Lied davon handelt, das Beste aus seinem Leben zu machen, wählte es Dustin Silas Brown für ein Video, das diesen Sommer viral ging. Knapp 49 Millionen Mal wurde das Posting des Tiktokers aufgerufen, in welchem er seine beschwerliche Körpertransformation zeigt. Dustin Brown hat 129 Kilogramm abgenommen und wird dafür von anderen Social-Media-Usern und -Userinnen bewundert. In zahlreichen Postings wird auf die Transformation reagiert und dem Mann Respekt gezollt.

«Bring Me to Life», so sagt es Sängerin Amy Lee gegenüber dem Magazin «Dazed», entstand, als sie sich ebenfalls in einem Transformationsprozess wiederfand und damit begann, ihren wahren Wünschen und Ängsten Ausdruck zu verleihen. 

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden*innen, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung