Aktualisiert 06.09.2007 18:34

Wieder siegt Freire

Oscar Freire hat die 6. Etappe von Reinosa nach Logroño gewonnen. Der Spanier setzte sich nach 184 Kilometern im Spurt des Feldes durch und feierte seinen dritten Etappensieg. Gesamtleader bleibt der Russe Wladimir Efimkin.

Im Sprint bewies Freire einmal mehr, dass er der stärkste Sprinter im Feld ist. Der dreifache Weltmeister liess seinem Landsmann Koldo Fernandez und dem Deutschen André Korff keine Chance. Freire hatte bereits das zweite und das fünfte Teilstück der diesjährigen Spanien-Rundfahrt für sich entschieden.

Geprägt wurde die 6. Etappe vom Spanier José Antonio Lopez Gil, der kurz nach dem Start einen ersten Angriff lancierte. Um Lopez Gil formierte sich in der Folge ein Ausreisser-Quartett, das einen maximalen Vorsprung von gut fünfeinhalb Minuten herausfuhr und erst sieben Kilometer vor dem Ziel vom Hauptfeld gestellt wurde.

Bei der 7. Etappe am Freitag, die über 176,3 Kilometer von Calhorra nach Saragossa führt, bietet sich den Sprintern vorläufig die letzte Gelegenheit für einen Etappensieg. Am Samstag folgt in Saragossa ein Einzelzeitfahren, ehe zwei Bergetappen in den Pyrenäen anstehen.

62. Vuelta. 6. Etappe, Reinosa - Logroño (184,3 km):

1. Oscar Freire (Sp) 4:24:10. 2. Koldo Fernandez (Sp). 3. Angelo Furlan (It). 4. Tom Boonen (Be). 5. André Korff (De). 6. Alessandro Petacchi (It). 7. Aurélien Clerc (Sz). 8. André Greipel (De). 9. Francesco Chicchi (It). 10. Rony Martias (Fr).

11. René Mandri (Est). 12. Carlos Da Cruz (Fr). 13. Alessandro Vanotti (It). 14. Leonardo Duque (Kol). 15. Janez Brajkovic (Sln). 16. Erik Zabel (De). 17. Allan Davis (Au). 18. Patrick Calcagni (Sz). 19. Stefan Schumacher (De). 20. Manuel Vazquez (Sp).

Ferner: 27. Cadel Evans (Au). 30. Denis Mentschow (Russ). 32. Paolo Bettini (It). 51. Wladimir Efimkin (Russ). 65. Carlos Sastre (Sp). 66. David Loosli (Sz). 140. Oliver Zaugg (Sz), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Efimkin 24:34:51. 2. Mentschow 1:06 zurück. 3. Sastre. 4. Maxime Monfort (Be). 5. Stijn Devolder (Be). 6. Leonardo Piepoli (It), alle gleiche Zeit. 7. Evans 1:28. 8. Sylvain Chavanel (Fr) 1:33. 9. Ezequiel Mosquera (Sp) 1:36. 10. Leonardo Bertagnolli (It) 1:49.

11. Stéphane Goubert (Fr) 1:54. 12. Manuel Beltran (Sp) 1:57. 13. Oscar Pereiro (Sp), gleiche Zeit. 14. Chris Sörensen (Dä) 2:18. 15. Franco Pellizotti (It), gleiche Zeit. 16. Angel Gomez Marchante (Sp) 2:23. 17. Samuel Sanchez (Sp) 2:29. 18. Igor Anton (Sp) 2:30. 19. Carlos Barredo (Sp) 2:32. 20. Josep Jufré (Sp) 2:49. 21. Wladimir Karpez (Russ) 2:57.

Ferner: 29. Zaugg 4:10. 55. Bettini 9:20. 71. Loosli 14:16. 81. Freire 18:03. 85. Bennati, gleiche Zeit. 140. Calcagni 36:10. 150. Petacchi 38:24. 163. Boonen 43:52. 178. Clerc 55:54. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.