Aktualisiert 05.10.2004 17:45

Wiedergewählt – dank einer einzigen Stimme

Der Bürgermeister der südbrasilianischen Stadt Indaial verdankt seine Wiederwahl einer einzigen Stimme.

Wegen eines technischen Fehlers an einer elektronischen Wahlurne war zunächst

sein Gegenkandidat zum Sieger erklärt worden.

Er habe sich bereits mit seiner Niederlage abgefunden, sagte Olimpo Tomio. Dann habe er zu Hause im Radio erfahren, dass er gegen Sergio Almir mit 9133 zu

9132 Stimmen gewonnen habe, berichtete die Nachrichtenagentur O Globo.

Als die Panne behoben war, wendete sich durch die Auszählung der letzten Stimmen das Blatt zugunsten von Tomio. «Da habe ich erneut geweint, diesmal vor Freude.»

Bei dem Urnengang sei ihm bewusst geworden, «welchen Wert eine Stimme hat».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.