Entschuldigung: Wieser sagt Sorry für sein Brutalo-Foul

Aktualisiert

EntschuldigungWieser sagt Sorry für sein Brutalo-Foul

Sandro Wieser bereut seine rüde Attacke auf Gilles Yapis Knie. Im Nachhinein hätte der Mittelfeldspieler vom FC Aarau anders gehandelt.

von
heg

Noch ist unklar, wie schwer sich Gilles Yapi vom FCZ am Sonntag gegen Aarau bei der Attacke von Sandro Wieser verletzt hat. Der Täter hadert jedenfalls mit seinem harten Einsteigen in der 19. Minute. «Ich kann kaum glauben, was passiert ist. Ich kenne Gilles Yapi gut. Es tut mir sehr leid für ihn», sagt der 21-jährige Mittelfeldspieler in der «Aargauer Zeitung».

Wieser betont, dass keine Absicht dahinter gesteckt habe. «Ich hatte nur den Ball im Auge. Ich war im Sprint und wollte ihn spielen. Im Nachhinein hätte ich natürlich stehen bleiben müssen, aber ich hatte schon zu viel Tempo. Rückblickend hätte ich zurückziehen müssen.»

Yapi droht Karriereende

Das Knie des 32-jährigen Ivorers dürfte nach der heftigen Attacke ziemlich kaputt sein. Am Montagnachmittag soll man beim FCZ die genaue Diagnose erhalten. Diese Saison wird Yapi kaum mehr spielen können. Ihm droht sogar das Karriereende.

Deine Meinung