Aktualisiert

Doktor Sex«Wieso ein Dildo, wenn sie mich haben kann?»

Oli hat von seiner Freundin erfahren, dass sie sich manchmal mit einem Sextoy befriedigt. Mit ihm Sex haben will sie aber noch nicht. Was ist bloss los mit ihr?

von
bwe
Manche Männer fühlen sich durch die Dildos und Vibratoren ihrer Partnerinnen versunsichert. (Bild: Colourbox.com)

Manche Männer fühlen sich durch die Dildos und Vibratoren ihrer Partnerinnen versunsichert. (Bild: Colourbox.com)

Frage von Oli (15) an Doktor Sex: Neulich erfuhr ich (15) von meiner Freundin, dass sie sich ab und zu mit einem Dildo befriedigt. Zusammen hatten wir aber noch nie Sex. Ich wäre bereit dazu, aber sie wollte bisher nicht. Warum macht sie es sich mit dem Dildo, wenn Sie mit mir Sex haben könnte?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Oli.

Selbstbefriedigung scheint für dich eine minderwertige Form von Sex zu sein, bestenfalls geeignet, um sich in Ermangelung einer Partnerin notdürftig von der drängenden Lust zu befreien und einen Abglanz von Vergnügen zu verschaffen. Mit dieser Haltung befindest du dich in guter Gesellschaft, wie Umfragen zeigen. Insbesondere Männer halten - verglichen mit der Paarsexualität - wenig vom Self-Sex. Frauen hingegen ziehen daraus oft eine spezielle Art von Wohlbefinden und Befriedigung, ohne aber das Spiel mit sich selbst mit anderen Formen der Sexualität zu vergleichen.

Das Verhalten deiner Freundin hat also kaum mit dir zu tun. Ausser vielleicht, dass sie sich damit auch auf euer erstes Mal vorbereitet, indem sie herauszufinden versucht, was ihr Spass macht und was nicht. Oder wie es sich anfühlen könnte, wenn (d)ein Penis in sie eindringt. Vielleicht stimmt dies alles aber auch nicht und sie geniesst einzig und allein die Lust, sich mit ihrem Körper zu vergnügen. Am besten fragst du sie selbst. Ich bin sicher, sie wird dir gerne mehr erzählen.

Deine Meinung